Sie sind hier: Region >

Falsche Polizeibeamte erbeuten Bargeld und Bankkarte mit PIN



Falsche Polizeibeamte erbeuten Bargeld und Bankkarte mit PIN

Die Seniorin übergab das Geld und die Karte einem Mann, der detailliert beschrieben werden konnte.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Pixabay/Archiv

Salzgitter. Durch das Auftreten falscher Polizeibeamter erlangten bisher unbekannte Täter am Freitag von einer 87-jährigen Geschädigten 2.000 Euro Bargeld und eine Bankkarte mit PIN. In vorab geführten Telefonaten sei bei einem zuvor nach einem Einbruch festgenommenen Täter eine Liste aufgefunden worden, auf der auch die Adresse der Geschädigten stehen würde. Zur Vermeidung von weiteren Einbrüchen sei daher die Übergabe des Bargeldes und der Bankkarte erforderlich. Hierüber berichtet die Polizei.



Dieser Aufforderung kam die gutgläubige Geschädigte nach und übergab das Geld am Nachmittag an einen zweiten unbekannten Beschuldigten. Dieser wird als männlich, etwa 20 bis 30 Jahre alt, mit länglichem Gesicht und etwa 1,60 bis 1,70 Metern Größe beschrieben.
Bekleidet sei er mit einer roten Mütze/Basecap mit Aufschrift, einem blauen Hemd mit Schriftzug und einer blauen oder grauen Hose gewesen.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang auf folgendes hin: "Seien sie gegenüber unbekannten Personen, besonders am Telefon, argwöhnisch und lassen niemanden in ihre Wohnung oder übergeben gar Gegenstände. Die Polizei wird niemals telefonisch die Herausgabe von Bargeld oder sonstigen Vermögenswerten verlangen." Hinweise nimmt die Polizei Salzgitter unter der Telefonnummer 05341/18970 entgegen.


zum Newsfeed