Sie sind hier: Region >

Falsche Polizeibeamte riefen bei Senioren an



Helmstedt

Falsche Polizeibeamte riefen bei Senioren an

Am Donnerstagmittag klingelte das Telefon mehrfach bei älteren Bürgern aus Velpke. Diese reagierten jedoch goldrichtig.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Velpke. Falsche Polizeibeamte trieben am Donnerstagmittag im Bereich Velpke ihr Unwesen. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, meldeten sich die angeblichen Polizeibeamten zwischen 12:00 Uhr und 14:00 Uhr via Telefon bei zum Teil älteren Bürgern und gaben vor, als Polizeibeamte das Hab und Gut der Angerufenen sichern zu wollen, da dieses aufgrund einer derzeit agierenden Einbrecherbande in Gefahr sei.



Dabei teilte der Trickbetrüger den Angerufenen mit, dass man in unmittelbarer Nähe zum Wohnort bei einem großen Discounter eine Einbrecherbande geschnappt habe, bei denen Listen sichergestellt wurden, auf denen die Namen der Angerufenen als nächstes Einbruchsziel stehen. In allen Fällen erkannten die Angerufenen die Betrugsmasche und beendeten das Telefonat.

Thomas Figge, Sprecher der Polizei in Wolfsburg lobt das Verhalten der Betroffenen: "Sie haben sich richtig verhalten, keine Informationen über mögliche Vermögensverhältnisse herausgegeben, das Telefonat beendet und die Polizei alarmiert!" Die Polizei empfiehlt: Gehen sie niemals auf die Forderungen unbekannter Anrufer ein, auch wenn dieser vorgibt ein Verwandter oder ein Polizeibeamter zu sein. Beenden Sie das Telefonat und hinterfragen sie die Echtheit des Anrufes bei Verwandten. Informieren Sie immer die Polizei, auch über Notruf!


zum Newsfeed