Braunschweig

Falsche Wasserwerker - Handschuhe machten misstrauisch


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

20.07.2016


Braunschweig. Gegen 13 Uhr klingelte ein Mann am Dienstag bei einer 78-Jährigen Anwohnerin in einem Mehrfamilienhaus am Bültenweg. Hektisch teilte der Unbekannte mit, dass es im Keller einen Wasserrohrbruch gegeben habe und die Frau sofort das Wasser im Bad laufen lasse müsse.

Gemeinsam ging man in die Wohnung. Als der Mann sich dort plötzlich Handschuhe überzog wurde die Rentnerin misstrauisch und schickte ihn sofort hinaus. Wahrscheinlich gerade noch rechtzeitig, um nicht Opfer von Trickdieben zu werden. Denn im Hausflur wartete schon eine zweite männliche Person, die sich vermutlich gerade Zutritt zur Wohnung verschaffen wollte, während die Bewohnerin vom Komplizen abgelenkt wurde. Ein Täter wird als 30 bis 40 Jahre alt, zirka 1,60 Meter groß, volles, kurzes, schwarzes Haar, bräunliches Gesicht beschrieben. Er trug ein kariertes Hemd.


zur Startseite