Sie sind hier: Region >

Falscher Polizist will Seniorin um Erspartes bringen



Peine

Falscher Polizist will Seniorin um Erspartes bringen


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Peine.



Am Mittwoch, in den Mittagsstunden, versuchte eine bisher nicht bekannte Person, die sich als Polizeibeamter ausgab, an die Ersparnisse einer 80-jährigen Rentnerin zu gelangen. Der Mann hatte die Frau gegen 11.45 Uhr angerufen und sich ihr gegenüber in hochdeutscher Sprache als Kriminalbeamter ausgegeben.

Er schilderte der Rentnerin, dass ein ältere Frau in der Nachbarschaft überfallen worden sei und einer der Täter von der Polizei bereits festgenommen worden wäre. Bei ihm habe man ihre Kontodaten gefunden und bei derÜberprüfung festgestellt, dass bereits versucht worden wäre, Geld von ihrem Konto abzuheben. Damit das nicht doch noch passieren würde, sollte sie ihr Geld abheben und zu Hause aufbewahren. Auf dem Weg zur Bank würde sie von zivilen Polizeibeamten überwacht, so dass ihr nichts passieren könnte. Eindringlich wurde sie auch ermahnt, den Telefonhörer nicht aufzulegen. Letztendlich brachte er die Rentnerin dazu, zur Bank zu fahren und einen größeren Geldbetrag abzuheben.

Der Verbrecher war geduldig


Als sie mit dem Geld wieder in der Wohnung war, nahm sie den Telefonhörer, den sie auch nicht aufgelegt hatte, wieder in die Hand und hatte den Anrufer tatsächlich noch in der Leitung. Dieser gab ihr nun die Anweisung, das Geld sicher zu verwahren und er würde es sich dann später abholen. Glücklicherweise kam es jedoch nicht dazu, denn die alte Dame hatte sich mit einem Taxi zur Bank fahren lassen und der Taxifahrerin den Sachverhalt geschildert. Die mit in die Wohnung gegangene Taxifahrerin gab gegenüber der Polizei an, dass sie gleich vermutet habe, dass es sich um einen Betrugsversuch handeln würde und sie deshalb auch nach dem Telefongespräch sofort bei der Polizei angerufen habe.

Aus diesem Anlass weist die Polizei nochmals darauf hin, dass die Polizei in keinem Fall telefonische Anweisungen zum Abheben von Geld geben würde. Auch würde sie das Geld nicht abholen um es sich zu verwahren oder zu überprüfen. Wer eine solchen Anruf bekommt, sollte sich nicht auf ein Gespräch einlassen und diese sofort beenden. Im Zweifel kann immer die Polizei vor Ort angerufen werden, um sich dort Rat zu holen.

Die Polizei in Peine ist unter der Telefonnummer 05171/999-0 zu erreichen.


zur Startseite