Sie sind hier: Region >

Braunschweig: Falscher Mitarbeiter der Stadtwerke erbeutet Schmuck



Braunschweig

Falscher Stadtwerke-Mitarbeiter erbeutet Schmuck

Nach einem Anruf hat eine Seniorin einen angeblichen Mitarbeiter der Stadtwerke in ihre Wohnung gelassen. Dieser entwendete diversen Schmuck der Rentnerin.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Artikel teilen per:

Braunschweig. Am gestrigen Mittwochmittag kam es zu einem Trickdiebstahl in Querum. Gegen 12:10 Uhr wurde eine 89-Jährige durch einen angeblichen Mitarbeiter der Stadtwerke angerufen. Dieser teilte ihr mit, dass es in der Nachbarwohnung zu einem Wasserschaden gekommen sei und er deshalb in ihre Wohnung müsste, um nach Schäden zu schauen. Dies teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.



Schon kurze Zeit später sei der Mann vor Ort erschienen. Er habe zunächst das Badezimmer betreten, um dort den Abfluss zu kontrollieren. Danach sei er in das Schlafzimmer gegangen, habe Schranktüren geöffnet und sich unter Vorhalt eines Wasserschadens den Tresor öffnen lassen. Während dessen habe er mit einem vermeintlichen Mittäter telefoniert.

Die Rentnerin sei dann angewiesen worden in der Küche den Wasserhahn zu kontrollieren. Nach zirka 15 Minuten sei die Frau aber misstrauisch geworden und habe im Schlafzimmer feststellen müssen, dass nicht nur der Mitarbeiter verschwunden war, sondern auch ihr Schmuck.


Der Schaden belaufe sich auf einen unteren vierstelligen Betrag. Die Polizei habe vor Ort Spuren gesichert und ermittele nun wegen Trickdiebstahls. Der Haupttäter sei zwischen 20 und 30 Jahre alt und habe eine Größe zwischen 1,60 und 1,70 Metern. Er habe eine schlanke Figur und dunkelblonde Haare. Zum Tatzeitpunkt habe er eine blaue Latzhose (Arbeitshose) getragen.

Wer sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben kann, möchte sich bitte unter 0531 476 2516 beim Kriminaldauerdienst melden.


zur Startseite