Sie sind hier: Region >

Familien-Drama: Braunschweiger Polizeitaucher im Einsatz



Braunschweig

Familien-Drama: Braunschweiger Polizeitaucher im Einsatz

von Werner Heise


Symbolfoto: Marc Angerstein
Symbolfoto: Marc Angerstein Foto: Marc Angerstein

Artikel teilen per:




Holm-Seppensen/Braunschweig. Mit Hochdruck sucht die Polizei am "Seppenser Mühlenteich" in der Lüneburger Heide nach der vermissten Sylvia Schulze und ihrer Tochter Miriam, die vermutlich Opfer eines grausamen Familien-Dramas wurden, welches für bundesweites Aufsehen sorgt. Seit heute unterstützen auch Taucher der Technischen Gruppe der Bereitschaftspolizei Braunschweig die Suche, wie Polizei-Pressesprecher Karsten Wolff auf Anfrage von RegionalBraunschweig.de bestätigt.

"Die Gruppe ist mit zehn Einsatzkräften vor Ort", berichtet Wolff. Darunter seien die Taucher sowie Begleitpersonal. Zunächst sind die Braunschweiger Einsatzkräfte nur für den heutigen Donnerstag angefordert, was jedoch jederzeit ausgeweitet werden könne. Bereits seit 28 Tagen werden die zwei vermisst. Der 41-jährige Mann und Vater, der anfangs auch als vermisst galt wurde bereits Ende Juli tot aus der Elbe geborgen. Aufgrund eines Zeugenhinweises nach Ausstrahlung der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" konzentriert sich die Suche der Soko "Schulze" auf das Gebiet des "Seppenser Mühlenteiches". Hier soll die Familie am Tag ihres Verschwindens gesehen worden sein.


zur Startseite