Sie sind hier: Region >

Familienstreit eskalierte: Polizei-Großeinsatz in der LAB



Braunschweig

Familienstreit eskalierte: Polizei-Großeinsatz in der LAB

von Sandra Zecchino


Die Polizisten trafen auf 30 teils aufgebrachte Personen. Foto: Robert Braumann
Die Polizisten trafen auf 30 teils aufgebrachte Personen. Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Wie die Polizei mitteilte, eskalierte in der Nacht zum heutigen Donnerstag ein Streit zwischen zwei Familien in der Landesaufnahmebehörde (LAB). Beim Eintreffen der zehn Funkstreifen seien etwa 30 teils aufgebrachte Personen festgestellt worden.



Sicherheitskräfte hatten gegen 23 Uhr die Polizei gerufen, nachdem es auf dem Gelände zu aggressiven Streitigkeiten gekommen war. Der Streit zwischen den Familien soll aus persönlichen Gründen ausgebrochen sein. Dabei wurde ein 41-Jähriger verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Ein 19-Jähriger wurde zur Verhütung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Gegen 0.30 Uhr war der Einsatz beendet. Die Polizei hat ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.


zum Newsfeed