whatshotTopStory

Fehlschaltungen der Ampelanlage Tangente/Wolfsburger Straße

von Sandra Zecchino


Laut Aussage des Landkreises Gifhorn wurden bei einer Überprüfung der Ampelanlage keine technischen Fehler festgestellt, gelegentliche Detektionsfehler seien jedoch bekannt. Foto: Sandra Zecchino
Laut Aussage des Landkreises Gifhorn wurden bei einer Überprüfung der Ampelanlage keine technischen Fehler festgestellt, gelegentliche Detektionsfehler seien jedoch bekannt. Foto: Sandra Zecchino Foto: Sandra Zecchino

Artikel teilen per:

27.05.2017

Gifhorn. In letzter Zeit war häufiger zu beobachten, dass Fahrzeuge, die auf der Tangente aus Wolfsburg kommend links auf die Wolfsburger Straße abbiegen wollten, mehrere Ampelzyklen kein grün bekamen. Deshalb fragte regionalHeute.de beim Landkreis Gifhorn nach. Dort war bereits seit Anfang Mai bekannt, dass es gelegentlich zu Störungen kommt.


Für die verkehrsabhängige Schaltung der Ampelanlage befinden sich auf den Masten Videokameras. Dabei käme es vereinzelt zu Schaltungsfehlern. Bekannt wären diese bei tiefstehender Sonne, bei regennasser und spiegelnder Fahrbahn sowie bei starken Regenschauern, so die Antwort des Landkreises.

Im Berufsverkehr führte diese Ampelschaltung teilweise zu einem Rückstau bis zur Kreuzung Moorstaße und darüber hinaus. Zusätzlich fühlten sich viele Autofahrer durch die Situation dazu veranlasst, mit teilweise riskanten Fahrmanövern bei rot in die Wolfsburger Straße abzubiegen.

Die Situation hätte sich mittlerweile verbessern müssen, da am 5. Mai die Ampelanlage letztmalig kontrolliert und nachjustiert wurde. Zukünftig soll verstärkt überprüft werden und falls sich der Fehler wiederholen sollte, müsse laut Auskunft der Kreisverwaltung wieder auf die wartungsintensiveren Induktionsschleifen in der Fahrbahn umgestellt werden.


zur Startseite