Wolfenbüttel

Feldmarkinteressentschaft Schliestedt ging auf Feldausfahrt


Die Teilnehmer der Schliestedter Feldmarksinteressentschafts-Ausfahrt (4. von rechts Vorsitzender Joachim Hühne) auf dem Hof Marschall (1. + 2. von links Ehepaar Marschall) vor dem Schlepper mit Gummiwagen, der zur Ausfahrt diente. Foto: Resch-Hoppstock
Die Teilnehmer der Schliestedter Feldmarksinteressentschafts-Ausfahrt (4. von rechts Vorsitzender Joachim Hühne) auf dem Hof Marschall (1. + 2. von links Ehepaar Marschall) vor dem Schlepper mit Gummiwagen, der zur Ausfahrt diente. Foto: Resch-Hoppstock

Artikel teilen per:

23.06.2018

Schliestedt. Auch in diesem Jahr trafen sich die Mitglieder der Feldmarksinteressentschaft Schliestedt wieder zur frühsommerlichen Feldausfahrt über die umliegenden Ackerflächen.


An einem milden Abend fanden sich fast 20 Mitglieder der örtlichen Interessentschaft auf dem Hof der Familie Marschall ein, wo sie vom 1. Vorsitzenden Joachim Hühne sowie vom Hofbesitzer „Seppl“ Marschall begrüßt wurden. Dann wurde das mit Bänken und Getränken bestückte Traktorgespann mit Gummiwagen bestiegen und los ging es in die Feldmark. Wichtige Punkte zur Überprüfung der Wege sowie des Fruchtstandes und des (mangelnden) Niederschlages wurden vom erfahrenen Schlepperfahrer souverän angesteuert und praktische Fragen der Feldmarkinteressentschaft direkt vor Ort in Augenschein genommen und besprochen. Schließlich ging es zurück zum Hof Marschall an der Eitzumer Straße in Schliestedt, wo von Ehefrau Marianne bereits der Grill in Gang gesetzt worden war. Bei Bratwurst mit Kartoffelsalat und kalten Getränken fand die Runde im lauen Sommerabend mit netten Gesprächen und der einen oder anderen landwirtschaftlichen Fachsimpelei ihren Ausklang.


zur Startseite