Gifhorn

Felix Zwerner übergibt seinen Stellvertreterposten


Kürzlich gab es in der Führung der Westerbecker Jugendfeuerwehr einen Wechsel. Der stellvertretende Jugendwart Felix Zwerner gab seinen Posten nach rund sechs Jahren Jugendarbeit an die Kameradin Diana Milkereit ab. Foto: Ortsfeuerwehr Westerbeck
Kürzlich gab es in der Führung der Westerbecker Jugendfeuerwehr einen Wechsel. Der stellvertretende Jugendwart Felix Zwerner gab seinen Posten nach rund sechs Jahren Jugendarbeit an die Kameradin Diana Milkereit ab. Foto: Ortsfeuerwehr Westerbeck Foto: Ortsfeuerwehr Westerbeck

Artikel teilen per:

23.02.2018

Sassenburg. Kürzlich gab es in der Führung der Westerbecker Jugendfeuerwehr einen Wechsel. Der stellvertretende Jugendwart Felix Zwerner gab seinen Posten nach rund sechs Jahren Jugendarbeit an die Kameradin Diana Milkereit ab. Das teilt die Ortsfeuerwehr Westerbeck mit.



Felix Zwerner: „Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, aber aufgrund eines berufsbegleitenden Studiums wird mir künftig die Zeit fehlen, mich weiterhin mit gleich hoher Zuwendung gemeinsam mit dem Jugendwart Tobias Meyer die sehr aktive Jugendabteilung zu leiten“, Zwerner weiter „Allerdings bin ich nicht aus der Welt, sicher wird sich hier und da die Gelegenheit bieten, diese tolle Gruppe mit ihren engagierten Betreuern mit Rat und Tat zu unterstützen. Als Ratsherr und Mitglied des Feuerschutz- und Ordnungsausschusses, werde ich mich weiterhin für die Interessen der Freiwilligen Feuerwehren und besonders der Jugendfeuerwehren einsetzen. Ich wünsche meiner Nachfolgerin Diana viel Erfolg in ihrem Amt“.

Die Gruppe startet bereits voll durch, neben einer Aktion für den Umweltschutz und dem Dienst zur Belehrung in der Unfallverhütung, nimmt die Jungendfeuerwehr am 03.03.2018 am Umwelttag des Landkreises teil, anschließend werden sie intensiv in die Wettkampfvorbereitungen einsteigen, um an die Erfolge der jüngeren Vergangenheit anzuknüpfen.


zur Startseite