Sie sind hier: Region >

Ferienangebote des Forum Architektur



Wolfsburg

Ferienangebote des Forum Architektur


Wie wohnt Wolfsburg? Eine Frage aus versschiedenen Perspektiven beantworten. Symbolbild: SMAQ – architecture urbanism research
Wie wohnt Wolfsburg? Eine Frage aus versschiedenen Perspektiven beantworten. Symbolbild: SMAQ – architecture urbanism research Foto: SMAQ – architecture urbanism research

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Das Forum Architektur bietet in seinem Ferienangebot Kindern und Jugendlichen die Möglichkeiten, sich aus unterschiedlichen Perspektiven der Thematik "wohnen" zu nähern. Dabei haben die Teilnehmer die Wahl zwischen der Veranstaltungswoche „ArchitekTOUREN. Wie wohnt Wolfsburg?“ und dem Tagesworkshop „Räume erleben, erforschen und darstellen“



Das Forum Architektur bietet zusammen mit verschiedenen Kooperationspartnern ein umfangreiches Angebot für die Sommerferien.

Wie wohnen die Wolfsburger?



In der Zeit von Montag, 26. Juni bis Freitag, 30. Juni wird es um das Thema Wohnen gehen: Eine Stadt besteht vor allem aus Häusern. In den meisten von ihnen wird gewohnt. Wer baut diese Häuser? Was muss getan werden, bevor ein Haus gebaut werden kann? Wie unterscheiden sich Wohnungen von gestern, heute und morgen, Mietshäuser und Eigenheime? In der Veranstaltungswoche „ArchitekTOUREN. Wie wohnt Wolfsburg?“ erhalten die Sechs- bis Zwölfjährigen Teilnehmer spannende Einblicke in diese Thematik. Begleitend zur Wohnungsbauoffensive der Stadt Wolfsburg wird in fünf Exkursionen mit verschiedenen Kooperationspartnern erkundet, wie und wo in Wolfsburg gewohnt wird.

Die Material- und Fahrtkostenbeitrag für die gesamte Woche betragen 25 Euro. Gestartet wird um 8 Uhr, Ende ist um 13 jeweils im Alvar-Aalto-Kulturhaus (Werkstattbereich), Porschestraße 51, 38440 Wolfsburg. Eine Anmeldung ist noch möglich unter forum.architektur@stadt.wolfsburg.de oder Tel: 05361/28-2814.

Räume unterschiedlich kennenlernen



Am Donnerstag, 22. Juni findet in der Zeit von 10 Uhr bis 16 Uhr darüber hinaus ein Tagesworkshop mit dem Titel „Räume erleben, erforschen und darstellen“, statt. Wir bewegen uns tagtäglich in Räumen – in Innen- und Außenräumen, privaten und öffentlichen Räumen. Die Gestaltung und Ausstattung dieser Räume erzählt von unterschiedlichen Funktionen und den Menschen, die sie bewohnen und bevölkern. Sie hat großen Einfluss darauf, wie wir uns in Ihnen fühlen. Im Rahmen der Architekturzeit 2017 laden das Forum Architektur der Stadt Wolfsburg und das Kunstmuseum Wolfsburg ein, in einem Tagesworkshop Räume ganz unterschiedlicher Art kennenzulernen und zu erforschen.

Ausgangspunkt ist die aktuelle Ausstellung „Out of the Ordinary“ des belgischen Künstlers Hans Op de Beeck des Kunstmuseums. Neben der Ausstellung wird auch der reale, alltägliche Stadtraum untersucht und erkundet sowie eine historische Wohnsituation in einer Museumswohnung. An diesen ganz unterschiedlichen Orten werden Eindrücke gesammelt. Aus diesen werden im praktischen Teil des Workshops eigene, individuelle Raumszenarien erarbeitet und dargestellt.

Die Veranstaltung, die im Kunstmuseum Wolfsburg stattfinden wird, ist für Kinder von acht bis zwölf Jahren. Es wird ein Kostenbeitrag von 5 Euro erhoben. Anmeldungen sind noch möglich unter forum.architektur@stadt.wolfsburg.de oder Tel: 05361/28-2814.



zur Startseite