Braunschweig

Ferienprogramm im Schlossmuseum


Foto: Moritz Küstner
Foto: Moritz Küstner Foto: Moritz Küstner

Artikel teilen per:

17.06.2017

Braunschweig. Sommer im Schlossmuseum: Ein reichhaltiges Ferienprogramm für die ganze Familie soll helfen, die Langeweile der schulfreien Zeit zu überbrücken. Immer dienstags um 11 Uhr lädt das Schlossmuseum zum Ferienprogramm.


Los geht es am 27. Juni mit einer spannenden Führung durch die Schlossräume. Allerhand wissenswertes über die Residenz, die Herzöge und das Herzogtum können so auf unterhaltsame Art und Weise in Erfahrung gebracht werden. Wer diesen Termin verpasst, erhält am 25. Juli eine weitere Chance.

Am 4. Juli und am 18. Juli richtet sich der Blick auf alte Archivalien. Unter dem Titel „Auch Bücher brauchen Hilfe“ lädt ein Rundgang dazu ein, sich über die Restaurierungsarbeiten des Stadtarchivs zu erkundigen. Für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren und deren Begleitung geht die Tour zunächst in die Präsentation „Restaurierungspaten gesucht“ im Schlossmuseum und anschließend noch in die Restaurierungswerkstatt des Stadtarchivs.

Wer selbst Hand anlegen will ist am 11. Juli genau richtig: Hier kann mit LEGO und LEGO Duplo nach Herzenslust am eigenen Traumschloss gearbeitet werden. Sämtliche Aktionen sind für die Teilnehmer und ihre Begleitpersonen kostenfrei.


zur Startseite