whatshotTopStory

Feuer bei MAN: Polizei geht von Brandstiftung aus


Symbolfoto: Nick Wenkel
Symbolfoto: Nick Wenkel Foto: Archiv

Artikel teilen per:

17.05.2018

Salzgitter. Wie bereits berichtet, kam es am Mittwoch, gegen 3 Uhr, auf dem MAN-Werksgelände in der Heinrich-Büssing-Straße,


zu einem Vollbrand mehrerer Sattelzugmaschinen, welche auf einer eingezäunten Parkfläche abgestellt waren. Wie die Polizei nun mitteilt, geht man von Brandstiftung aus.

Experten der Polizei waren bis zum heutigen Donnerstnachmittag mit der Brandursachenforschung beschäftigt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand scheint eine vorsätzliche Brandlegung unter Verwendung eines Brandsatzes als Ursache festzustehen. Die Spurenauswertung dauere derzeit an.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang eindringlich nach Zeugen, die am 16.Mai, in der Zeit von 2bis 3:30 Uhr, im Bereich des MAN-Werksgeländes verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Bitte setzen Sie sich umgehend mit der Polizei in Salzgitter Lebenstedt unter der Telefonnummer 05341/1897-0 in Verbindung.

Bei dem Brand wurden laut Matthias Pintak von der Polizei Salzgitter drei Fahrzeuge schwer beschädigt, vier weitere erlitten Folgeschäden.

Lesen Sie auch:


https://regionalsalzgitter.de/feuer-zerstoerte-sechs-sattelzugmaschinen/


zur Startseite