Sie sind hier: Region >

Feuer in Gemeinschaftsunterkunft in Groß Lafferde: Brandursache wird ermittelt



Peine

Feuer in Gemeinschaftsunterkunft: Brandursache wird ermittelt

Bereits beim Eintreffen konnten die Rettungskräfte eine starke Rauchentwicklung aus dem Fenster eines Obergeschosses feststellen.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Archiv

Artikel teilen per:

Ilsede. Am gestrigen Sonntag kam es gegen 15:30 Uhr in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Bierstraße in der Ortschaft Groß Lafferde zu einem Ausbruch eines Feuers. Bereits beim Eintreffen konnten die Rettungskräfte eine starke Rauchentwicklung aus dem Fenster eines Obergeschosses feststellen. Dies berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Nach dem Eingang des Notrufes wurden unverzüglich Kräfte der Polizei und der freiwilligen Feuerwehren der Ortschaften Ilsede, Ölsburg, Oberg, Gadenstedt, Groß Bülten und Groß Lafferde entsandt. Die Bewohner hätten sich bereits in Sicherheit gebracht. Durch eine professionelle
Brandbekämpfung der Ortswehren hätte ein größerer Schaden verhindert werden können.

Zur Brandursachenermittlung habe die Polizei Spezialisten der Tatortgruppe aus Salzgitter entsandt. Entsprechende Zeugenvernehmungen seien ebenfalls Bestandteil der Ermittlungen gewesen. Angaben zur Schadenshöhe könnten derzeit nicht gemacht werden.


zur Startseite