Sie sind hier: Region >

Feuerwehr dankbar für Fehlalarm - "Alles richtig gemacht"



Helmstedt

Feuerwehr dankbar für Fehlalarm - "Alles richtig gemacht"

Eine vermeintliche Rauchentwicklung entpuppte sich als Staubwolke - Die Feuerwehr ermutigt Zeugen trotzdem, lieber einmal zu viel die Brandschütz zu alarmieren, als einmal zu wenig.

Die Staubwolke, die die Feuerwehr auf den Plan rief.
Die Staubwolke, die die Feuerwehr auf den Plan rief. Foto: Feuerwehr Grasleben

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Grasleben. Bereits zum zweiten Mal mussten die Feuerwehren in Grasleben am heutigen Freitag ausrücken. Um 10:10 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren aus Grasleben und Querenhorst zu einer Rauchentwicklung im Waldstück zwischen Grasleben und Querenhorst alarmiert. Die „Rauchwolke“ stellte sich allerdings als „Staubwolke“ heraus, da ein Landwirt auf einem angrenzenden Feld Kalk ausbrachte. Dies berichtet die Feuerwehr Grasleben.



Die meldende Person habe, so die Feuerwehr, jedoch alles richtig gemacht in dem sie die Feuerwehr alarmierte. Gerade in dieser sehr trockenen Zeit sei es sehr wichtig die Feuerwehr schnell zu alarmieren, da so eine mögliche Ausbreitung schnell verhindert werden könne.


zum Newsfeed