whatshotTopStory

Feuerwehr-Förderverein stattet Ortswehr mit Sondergerät für Wald- und Wiesenbrände aus

Der Förderverein der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg hat seine Mittel genutzt, um Gerätschaften und Schutzausrüstung für Flächenbrandeinsätze im Sommer anzuschaffen.

Das neue Sondergerät der Feuerwehr Bad Harzburg.
Das neue Sondergerät der Feuerwehr Bad Harzburg. Foto: Feuerwehr Bad Harzburg

Artikel teilen per:

05.08.2020

Bad Harzburg. Insgesamt 25 leichte Helme mit Mund und Gesichtsschutz, Schutzhandschuhe, Löschrucksäcke und spezielles Handwerkzeug zur Wald- und Vegetationsbrandbekämpfung übergab gestern Abend Arne Bastian, 1. Vorsitzender des Fördervereins der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg, an die Ortsfeuerwehr Bad Harzburg. Dies berichtet die Feuerwehr Stadt Bad Harzburg.



„In den letzten heißen Sommern musste die Feuerwehr zunehmend mehr zu Wald- und Wiesenbränden ausrücken, und wir freuen uns, die Kameradinnen und Kameraden mit unseren finanziellen Mitteln über das gesetzlich geforderte Maß mit Gerätschaften und Schutzausrüstung ausrüsten zu können – die ohnehin schweißtreibende Arbeit damit etwas zu erleichtern“, so Bastian. Auch die vor einigen Wochen bereits in Dienst gestellte Flugdrohne konnte mit diesen Mitteln beschafft werden.

Ein großer Teil der Gerätschaften wird zukünftig auf das speziell für solche Art von Einsätzen umgerüstete 2. Tanklöschfahrzeug verlastet. Eigentlich ist es mittlerweile eins der Fahrzeuge der Jugendfeuerwehr – in den Sommermonaten dient es aber mit der verhältnismäßig kompakten Größe, der guten Geländegängigkeit und der nun speziellen Ausrüstung zur Wald- und Vegetationsbrandbekämpfung als erst ausrückendes Großfahrzeug bei Einsatzmeldungen solcher Art. Die restliche Schutzausrüstung, Helme mit Mund- und Gesichtsschutz und Schutzhandschuhe, werden auf den anderen vier wasserführenden Fahrzeugen der Ortsfeuerwehr mitgeführt. Damit auch dort die ausrückenden Kräfte im Einsatzfall von der „dicken Schutzausrüstung für Atemschutzeinsätze“ auf die dünnere und auch leichtere Schutzform wechseln können.

"Stadt für Ausstattung der Feuerwehr zuständig"


„Per Gesetz ist die Stadt Bad Harzburg dazu verpflichtet, eine einsatzbereite Feuerwehr aufzustellen und zu unterhalten. Diesen Pflichten kommt sie auch nach, in einigen Dingen anerkennenswerterweise sogar über den geforderten Rahmen hinaus. Aber der eingesetzte Klimawandel stellt die Feuerwehren vor neue Herausforderungen, flächenbedingte Unwetterlagen, wie Hochwasser, oder im Sommer langanhaltende Hitze mit einhergehenden Bränden auf Wald- und Wiesenflächen. Die Feuerwehr muss sich darauf einstellen und Technik und Taktik teilweise neu ausrichten. Da ist es einfach schön, einen stark aufgestellten Förderverein an seiner Seite zu wissen, der mit finanziellen Mitteln die vorgehaltene Schutzausrüstung und Technik mit weiteren Spenden ergänzen kann“, bedankt sich Markus Hirsch, Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Bad Harzburg, der mit seinem Stellvertreter Thomas Schmalz ebenfalls Kraft Amtes als Beisitzer im Vorstand des Fördervereins sitzt.


zur Startseite