Sie sind hier: Region >

Feuerwehr rettete älteren Mann aus verrauchter Wohnung



Wolfsburg

Feuerwehr rettete älteren Mann aus verrauchter Wohnung

Der Nachbar des älteren Mannes hatte die Rauchentwicklung bemerkt und die Feuerwehr gerufen.

von Kathrin Kühn


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Kai Baltzer

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Die Feuerwehr wurde am gestrigen Sonntagabend um 20:13 Uhr zu einem Einsatz in der Schillerstraße gerufen. Wie der Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Wolfsburg, Torsten Hallfahrt, auf Anfrage von regionalHeute.de berichtet, habe ein aufmerksamer Nachbar die Rauchentwicklung aus dem Fenster der Nachbarwohnung bemerkt und die Rettungskräfte gerufen.



Vor Ort fand die Feuerwehr eine stark verrauchte Wohnung vor, in der sich noch ein älterer Mann, der Bewohner der Wohnung, befand. Er wurde aus der Wohnung gerettet. Die Ursache für die Rauchentwicklung war offenbar Essen, das auf dem Herd angebrannt war. Die Feuerwehr entfernte das angebrannte Essen und brachte den Mann nach draußen. Anschließend wurde die Wohnung gelüftet.

Nach einer ersten Untersuchung durch den Notarzt, äußerte der ältere Mann den Wunsch, nicht ins Klinikum gebracht zu werden. Wie sich bei der Untersuchung herausstellte, war der Mann nicht derart verletzt, dass eine Unterbringung in einem Krankenhaus notwendig gewesen wäre. Der Notarzt entschied, dass dem Wunsch des Mannes entsprochen werden könne und er zuhause bleiben könne.


zum Newsfeed