Braunschweig

Feuerwehr Thune blickt auf das Jahr zurück


Die Feuerwehr Thune blickte in ihrer Jahreshauptversammlung auf das vergangene Jahr zurück. 36 Einsätze mussten die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Thune ableisten. Foto: Robert Braumann
Die Feuerwehr Thune blickte in ihrer Jahreshauptversammlung auf das vergangene Jahr zurück. 36 Einsätze mussten die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Thune ableisten. Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

13.02.2017

Thune. Ortsbrandmeister Frank-Peter Schrapel begrüßte im Januar zur Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Thune 65 Kameradinnen und Kameraden



Als Gäste konnte er den stellvertretenden Stadtbrandmeister (Bereich West) Michael Loos, den Notfallseelsorger der Feuerwehr Braunschweig Olaf Engelbrecht, den ersten stellvertretenden Stadtjugendfeuerwehrwart Steffen Hinze und die Landtagsabgeordnete und Ratsmitglied der Stadt Braunschweig Heidemarie Mundlos begrüßen.

Im letzten Jahr wurde die Ortsfeuerwehr Thune zu acht Brandeinsätzen und 13 Hilfeleistungen gerufen, des Weiteren zu 15 Einsätzen als First Responder-Gruppe. Etwas zu feiern gab es natürlich auch. Der Musikzug konnte auf ein 50 jähriges Bestehen zurückblicken. Mit einem dreitägigen Blasmusikfestival auf dem Festzelt wurde der Geburtstag gefeiert.

Von der Versammlung einstimmig gewählt wurde Jessica Deichmann zur Kinderfeuerwehrwartin und Frauke Thomas zur stellvertretende Kinderfeuerwehrwartin. Michael Loos zeichnete Dr. Frank Kämmer mit dem Ehrenzeichen des Feuerwehrverbandes Braunschweig in Silber aus. Für 60 Jahre Mitgliedschaft erhielt Hans-Jürgen Reinberger Ehrenzeichen langjährige Mitgliedschaft. Eine besondere Ehrung hatte Steffen Hinze für Thomas Traue. Er wurde als Gründer der Kinderfeuerwehr und Unterstützer der Stadt Kinderfeuerwehr mit dem Ehrenzeichen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr ausgezeichnet. Frank-Peter Schrapel befördert Robin Kämmer zum Oberfeuerwehrmann.


zur Startseite