Sie sind hier: Region >

Feuerwehr verärgert: Absperrung wegen Ölspur wird von Unbekannten entfernt



Helmstedt

Feuerwehr verärgert: Absperrung wegen Ölspur wird von Unbekannten entfernt

Mehrere Autos fuhren in die Einsatzstelle. Ein defektes Fahrzeug hatte in mehreren Straßen Öl verloren.

Die Feuerwehr streute die Ölspur ab.
Die Feuerwehr streute die Ölspur ab. Foto: Feuerwehr Flechtorf

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Flechtorf. In der Nacht zu Samstag, kurz nach Mitternacht, wurde die Feuerwehr Flechtorf zu einem Ölschaden alarmiert. Auf Grund eines technischen Defektes hatte ein Auto im Bereich der Alten Berliner Straße, der Wolfsburger Straße, der Alten Braunschweiger Straße, sowie auf dem Parkplatz des Dorfgemeinschaftshauses Öl verloren. Das berichtet die Gemeindefeuerwehr Lehre in einer Pressemeldung.



Das Öl wurde mit Ölbindmittel abgestreut und aufgenommen. Zur weiteren Absicherung wurden Warnschilder „Achtung Ölspur“ aufgestellt.

Besonders ärgerlich: Während des Einsatzes war es nötig, Straßen temporär voll zu sperren. Das hielt Unbekannte nicht davon ab, die Absperrung der Feuerwehr (Pylonen, Blitzleuchten und Faltsignale) von der Straße zu entfernen, und damit die Straßensperrung eigenmächtig aufzuheben. In der Folge fuhren dann Fahrzeuge in die Einsatzstelle der Feuerwehr hinein.

"Für den Laien nicht sofort zu erkennen"


"Um es ganze klar zu sagen: Die Feuerwehr sperrt Straßen nicht, um irgendjemanden zu ärgern", stellt Rainer Madsack, Pressesprecher der Gemeindefeuerwehr Lehre klar. Straßen würden nur gesperrt wenn es einsatztaktisch notwendig sei. Sei es aus Gründen der Eigensicherung, der Vermeidung einer Ausbreitung der Gefahr, oder auch zum Schutz der Bevölkerung. Die Gründe seien eventuell nicht immer sofort für den Laien zu erkennen.


zur Startseite