Sie sind hier: Region >

Feuerwehr Weddingen erhält neuen Mannschaftstransportwagen



Goslar

Feuerwehr Weddingen erhält neuen Mannschaftstransportwagen

von Max Förster


Die Ortsfeuerwehr Weddingen erhält einen neuen Mannschaftstransportwagen. Fotos: Max Förster
Die Ortsfeuerwehr Weddingen erhält einen neuen Mannschaftstransportwagen. Fotos: Max Förster Foto: Max Förster

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Weddingen. Am Freitagabend wurde der Ortsfeuerwehr Weddingen ein neuer Mannschaftstransportwagen (MTW) überreicht. Dieser soll mit einer Laufzeit von 25 Jahren für den sicheren Transport der Einsatzkräfte und der Jugendfeuerwehr eingesetzt werden.

Im Alter von 26 Jahren und einer 19-jährigen Nutzungsdauer hat der alte MTW nun ausgedient. Im alten Stadtbereich Vienenburg wurde nun ein Brandschutzbedarfsplan aufgestellt, bei dem unter anderem dieser neue MTW vorgesehen war, erklärte der stellvertretende Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Weddingen Jürgen Grimm gegenüber regionalGoslar.de. Ursprünglich sei es geplant gewesen, eine gebrauchten Wagen zu kaufen, aber nicht nur der Sicherheit wegen, sondern auch hinsichtlich einer längeren Laufzeit, habe man sich für einen Neuwagen entschieden, berichtete der erste Stadtrat der Stadt Goslar Burkhard Siebert, der den neuen MTW an den Stadtbrandmeister Christian Hellmeier überreichte.


Schlüsselübergabe


<a href= Christian Hellmeier (rechts) übergibt den Schlüssel des neuen MTW an Jürgen Grimm.">
Christian Hellmeier (rechts) übergibt den Schlüssel des neuen MTW an Jürgen Grimm. Foto: Max Förster



Dieser sprach seinen Dank nicht nur an den Rat der Stadt, sondern auch an die Verwaltung aus und lobte die gelungene Zusammenarbeit. "Dies war erst der erste Schritt, der nächste Schritt folgt dann am Freitag in Lengde", so Christian Hellmeier. Denn am kommenden Freitag, 6. November, erhält auch die Ortsfeuerwehr Lengde einen MTW überreicht. Der Stadtbrandmeister überreichte sodann die Schlüssel des MTW an den stellvertretenden Ortsbrandmeister. "Was lange währt, wird gut", waren die Worte von Jürgen Grimm, der sich bei Rat, Verwaltung und den anwesenden Feuerwehrkollegen bedankte. Nach der Übergabe wurde zu einem kleinen Imbiss und einem Umtrunk im Feuerwehrhaus eingeladen. Dort ließ man den Abend gesellig ausklingen.


zur Startseite