Helmstedt

Feuerwehren der Gemeinde Lehre bilden sich fort


Auch für Führungskräfte ist eine ständige Fortbildung unerlässlich. Foto: Gemeindefeuerwehr Lehre
Auch für Führungskräfte ist eine ständige Fortbildung unerlässlich. Foto: Gemeindefeuerwehr Lehre

Artikel teilen per:

17.10.2017

Lehre. 23 Führungskräfte der Feuerwehren der Gemeinde Lehre nahmen jetzt an einer Acht-Stunden-Ausbildung zum Thema „Einsatzleitung – intensiv“ teil. Auch drei Führungskräfte aus Brome waren bei der Fortbildung vertreten. Dies teilte das Presseteam der Gemeindefeuerwehr Lehre mit.


Auch für Führungskräfte ist eine ständige Fortbildung unerlässlich. Unter diesem Gesichtspunkt fand nun eine Weiterbildung für die Führungskräfte der Gemeindefeuerwehr Lehre statt. Der Dozent Ludolf von Klencke, selbst Ortsbrandmeister und Anwalt, frischte das Wissen der Führungskräfte unter anderem in den Bereichen rechtliche Stellung der Feuerwehr und der Feuerwehrleute, Grundrechte, Verhältnismäßigkeit, Zuständigkeit und Befugnisse der Einsatzleitung, Vollzugsbeamte, Haftung, Amtshilfe und Straßenverkehr auf.

Das doch sehr trockene Thema „Recht“ konnte von dem Dozenten mit vielen realen Beispielen aus der Praxis sehr anschaulich vermittelt werden. „Hier war es klar von Vorteil, dass der Dozent selbst aus der Feuerwehr kommt, und daher genau wusste wovon er sprach“, ist sich der stellvertretende Gemeindebrandmeister Ralf Sprang sicher. Insgesamt war der Tag für alle Teilnehmer extrem lehrreich und hilft den Führungskräften der Feuerwehr dabei, sich sicher in dem doch sehr schwierigen Bereich ihrer Befugnisse zurecht zu finden.


zur Startseite