Fifty-Fifty-Taxi: Wird das Projekt fortgesetzt?

13. Februar 2018 von
Lediglich 91 Taxi-Gutscheine wurden bis zum 31. Dezember 2017 ausgegeben. Der Preis für einen Gutschein beträgt 2,50 Euro, hat jedoch einen nominellen Wert von 5 Euro. Symbolfoto: Robert Braumann
Anzeige

Isenbüttel. Das Modell Fifty-Fifty-Taxi erfüllt bisher nicht die Erwartungen. Lediglich 91 Taxi-Gutscheine wurden bis zum 31. Dezember 2017 ausgegeben. Der Preis für einen Gutschein beträgt 2,50 Euro, hat jedoch einen nominellen Wert von 5 Euro. Mit der Aktion sollen Spendenmittel gesammelt werden. Nun soll über die Zukunft des Projektes entschieden werden.

Anzeige

Am 20. Februar steht die Vorlage im Samtgemeindejugend- und Sozialausschuss zur Vorberatung auf der Tagesordnung. Ziel ist es, das Projekt aufrecht zu erhalten. „Da das Projekt vom Grundsatz gut ist, der Arbeitsaufwand und die finanziellen Belastungen sich im vertretbaren Rahmen verhalten, wird vorgeschlagen, das Fifty-Fifty-Taxi unbefristet fortzusetzen. Über den weiteren Verlauf wird in Zukunft regelmäßig berichtet.“, heißt es in der Vorlage.

Jeder Jugendliche zwischen 16 und 22 Jahren, der seinen Wohnsitz in der Samtgemeinde Isenbüttel hat, ist berechtigt die Gutscheine zu nutzen.

Hintergrund des Projektes

Weiterhin gibt die Vorlage folgende Hintergrundinformationen: „Die Maßnahme wurde mit 2.500 Flyern beworben, die direkt an Jugendliche verteilt wurden oder an verschiedenen Stellen im Samtgemeindegebiet (Jugendtreffs, Wartebereich vor Bürgerbüro, einige Geschäfte) ausliegen. Weiterhin wird im Samtgemeindekurier, auf der Internetseite der Samtgemeinde und auf der eigens dafür erstellten Internetseite (Link: http://www.taxi.rabenspass.de/) dazu informiert.

Für dieses Projekt konnten im Jahr 2016 Spendenmittel von insgesamt 600 Euro eingeworben werden. Bei bisher 91 ausgegebenen Gutscheinen (455 Euro) sind diese Spendenmittel Dritter noch nicht aufgebraucht.“

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen