Sie sind hier: Region >

Gifhorn: Firmen-Mitarbeiter erlaufen 5.754 Euro für den guten Zweck



Gifhorn

Firmen-Mitarbeiter erlaufen 5.754 Euro für den guten Zweck

Die Gifhorner Tafel, die Hospizstiftung und die Aktion "Kinder brauchen Zukunft" können sich über Spenden freuen.

Vertreter der Hospizstiftung des Landkreis Gifhorn konnten sich über einen Spendenscheck in Höhe von 1.918 Euro freuen.
Vertreter der Hospizstiftung des Landkreis Gifhorn konnten sich über einen Spendenscheck in Höhe von 1.918 Euro freuen. Foto: Egger Holzwerkstoffe

Artikel teilen per:

Gifhorn. Mit der Aktion „Egger läuft“ hat die Firma Egger in Gifhorn wieder Spenden für karitative Einrichtungen der Region gesammelt. Für jeden Kilometer, den die Mitarbeiter bei offiziellen Laufveranstaltungen laufen oder walken, spendet das Unternehmen fünf Euro. Die Freude am Sport und das Bewusstsein, dass man jemandem helfen kann, stehen bei diesem Projekt im Vordergrund. Das berichtet die Egger Holzwerkstoffe Brilon GmbH & Co.KG in einer Pressemitteilung.



„Die Initiative gibt es nun schon seit einigen Jahren und auch in einer herausfordernden Zeit wie dieser halten wir daran fest. Bedingt durch die geltenden Corona-Schutzmaßnahmen wurden viele Läufe verschoben oder abgesagt. Dennoch haben unsere Mitarbeiter Engagement gezeigt und es hat sich ein Trend entwickelt, der den vielen Läufern eine Plattform bietet, um ihrem Hobby weiter nachzugehen: das „virtual running“, mit dem die Kollegen mittels einer App ihre erlaufenen Kilometer dokumentiert haben“, freut sich Andrea Oldenburg-Zillig, Werksleitung Finanzen/Verwaltung. So wurden von 46 Mitarbeitern insgesamt 1.150 Kilometer erlaufen – dies entspricht einer Spendensumme von 5.754 Euro. Wie seit dem Start der Initiative im Jahr 2010 üblich, unterstützt das Unternehmen auch in diesem Jahr wieder karitative und gemeinnützige Projekte und Einrichtungen der Region. So konnten sich in den vergangenen Wochen die Hospizstiftung des Landkreis Gifhorn, die Initiative „Kinder brauchen Zukunft“ sowie die Gifhorner Tafel e.V. jeweils über einen Spendenscheck in Höhe von 1.918 Euro freuen.


Die Gifhorner Tafel freut sich über einen Spendenscheck in Höhe von 1.918 Euro. Foto: Egger Holzwerkstoffe


Für die Hospiz Stiftung wurde der Spendenscheck von Dr. med. Margarete Oelke-Hofmann und Alexander Michel in Empfang genommen. „Es ist noch ein langer Weg zu gehen, aber jede Spende bringt uns unserem Ziel näher und wir sind dankbar dafür, dass EGGER an uns gedacht hat“, bedankte sich Alexander Michel, Vorsitzender des Vorstandes. Da bei „Egger läuft“ neben den Spenden auch das Thema Bewegung im Vordergrund steht, wird der Spendenbetrag für „Kinder brauchen Zukunft“ hauptsächlich in das Projekt „Bewegung ist Glück“ einfließen. Die Initiative versucht damit die Welt von Kindern bewegungsfreundlicher und gesünder zu gestalten und fördert daher beispielsweise Schwimmkurse, Yoga oder Tanzen mit Kindern. Karin Single und Albert Meltzow waren für die Spendenübergabe im Werk Gifhorn und bedankten sich recht herzlich. Für die Tafel in Gifhorn wurde die Spende von Edeltraud Sack entgegengenommen. „Um die laufenden Kosten der Tafel zu decken sind wir auf Spenden angewiesen. Wir sind froh, dass Egger uns zum wiederholten Male unterstützen möchte“, bedankte sich Edeltraud Sack bei Andreas Schulz und Andreas Rämsch von Egger, welche stellvertretend für die Läufer den Scheck vor Ort übergeben durften.


Vertreter der Initiative „Kinder brauchen Zukunft“ konnten sich über einen Spendenscheck in Höhe von 1.918 Euro freuen. Foto: Egger Holzwerkstoffe


zur Startseite