whatshotTopStory

"Fit für Wolfsburg": Teilnehmer blickten hinter die Kulissen des Profifußballs

Zum zwölften Mal bot die WMG in diesem Jahr die kulturelle Entdeckungsreise durch Wolfsburg an. Mit dabei: 50 Teilnehmer.

Den Teilnehmern wurde ein Einblick in die Welt des VfL Wolfsburg gewährt.
Den Teilnehmern wurde ein Einblick in die Welt des VfL Wolfsburg gewährt. Foto: WMG Wolfsburg

Artikel teilen per:

09.10.2020

Wolfsburg. Mit dem vierten Programmtag unter dem Motto „WOLFSBURG. Erkunde die Stadt“ ging am 24. September die Qualitätsinitiative „Fit für Wolfsburg“ der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) zu Ende. In einer Pressemitteilung berichtet die WMG, dass mehr als 30 Institutionen die 50 Teilnehmenden an vier aufeinanderfolgenden Donnerstagen auf eine Entdeckungsreise durch Wolfsburg einluden und ihnen mit Führungen und Blicken hinter die Kulissen zeigten, was die Stadt in den Bereichen Automobil, Freizeit, Kunst, Kultur & Wissenschaft sowie Geschichte zu bieten habe.



"Mit einem Blick ins Stadion punkten"


Punkten konnten bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowohl die neuen als auch die bewährten Programmpunkte: Erstmals dabei waren in diesem Jahr ein Besuch des WakePark Wolfsburg und die Entdeckertour durch das Science Center phaeno. Die Teilnehmenden wurden dabei anhand eines Entdeckerbogens durch die Ausstellung geleitet und erkundeten die Highlights des phaeno. Aber auch die beliebten Klassiker waren im diesjährigen Programm dabei. Ein Blick hinter die Kulissen des Profifußballs gewährte die Volkswagen Arena und das Planetarium Wolfsburg bot einen ganz besonderen Blick in den Sternenhimmel. Wolfsburgs historische Wurzeln eröffneten sich im Schloss Wolfsburg nebst Stadtmuseum. Und auch die Hoffmannstadt Fallersleben präsentierte sich mit einem Stadtrundgang des Kultur- und Denkmalvereins, bei dem Theaterszenen aus der über 1.000-jährigen Geschichte Fallerslebens gezeigt wurden. Abgerundet wurde das Programm mit besonderen Einblicken in die Welt des Automobils in der Autostadt und dem AutoMuseum Volkswagen.

„Mit der partnerschaftlichen Unterstützung zahlreicher Wolfsburger Firmen und Institutionen konnte in diesem Jahr erneut ein attraktives und abwechslungsreiches Programm angeboten werden, welches den Teilnehmenden neue Blickwinkel auf Wolfsburg öffnete“, erläutern die WMG-Geschäftsführer Jens Hofschröer und Dennis Weilmann.

"Servicequalität steigern"


Christoph Kaufmann, Bereichsleiter Tourismus bei der WMG, ergänzt: „Fit für Wolfsburg ist ein wichtiges Instrument für die Betriebe, die regelmäßig Kontakt zu den Gästen Wolfsburgs haben und somit ihre Servicequalität steigern können.“

Die WMG bietet „Fit für Wolfsburg“ mittlerweile im zwölften Jahr an und die Veranstaltungsreihe erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Mehr als 900 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten seitdem begrüßt und als „Botschafter für Wolfsburg“ ausgebildet werden.


zur Startseite