Sie sind hier: Region >

Fit im Auto: Verkehrswacht bietet neue Termine an



Wolfenbüttel

Fit im Auto: Verkehrswacht bietet neue Termine an

von Alexander Dontscheff


Gerhard Schmidt von der Verkehrswacht und Simone Hartmann von der Polizei freuen sich wieder auf die Teilnehmer bei "Fit im Auto". Foto: Archiv/Max Förster
Gerhard Schmidt von der Verkehrswacht und Simone Hartmann von der Polizei freuen sich wieder auf die Teilnehmer bei "Fit im Auto". Foto: Archiv/Max Förster Foto: Max Förster

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Die vor zirka zwei Jahren mit großem Erfolg angelaufene Veranstaltungsreihe "Fit im Auto" der Verkehrswacht Wolfenbüttel wird fortgesetzt. Das Angebot richtet sich an Menschen ab 65 Jahren, die hinter dem Steuer in Form bleiben wollen.



Viele Senioren möchten so lange wie möglich mobil bleiben und setzen sich deshalb auch in höherem Alter noch ans Steuer ihres eigenen Autos. Dies ist unbedenklich, solange sie sicher im Verkehr unterwegs sind. Dieses neue Angebot bietet allen Senioren die Möglichkeit, unverbindlich zu testen, ob sie noch fahrtauglich sind. Unter Gleichgesinnten, ohne Stress und garantiert ohne Angst, den Führerschein abgeben zu müssen.

Zu Beginn des Seminars bekommen die Senioren Informationen zu Neuerungen im Auto und in der Straßenverkehrsordnung. Sie bekommen auch Fragen zu schwierigen Verkehrssituationen oder zu Veränderungen des Verkehrs gegenüber früher beantwortet bzw. können darüber diskutieren. Anschließend geht es zum Fahrtraining auf dem Übungsgelände. Dort wird z. B. die Sitz- und Spiegeleinstellung geübt, das richtige Bremsen, das Einparken, Wenden und Rangieren trainiert. Anschließend gibt es eine kleine Pause.


Bei einer gemeinsamen Ausfahrt mit dem Fahrschulwagen wird dann in Kleingruppen mit einem Fahrlehrer die Umgebung erkundet. Es werden auch schwierige Fahraufgaben trainiert. So erfahren die Teilnehmer, wo sie „sicher“ sind und wo sie noch üben sollten. Zum Abschluss gibt es Gelegenheit, sich mit den anderen Teilnehmern auszutauschen und wichtige Erfahrungen zu teilen. „Was hat mir das Seminar gebracht?“ oder „Was kann ich anders oder besser machen?“ sind Fragen, die jeder Teilnehmer am Ende des Seminars für sich beantworten sollte.

Anmeldungen bei der Verkehrssicherheitsberaterin der Polizei, Polizeioberkommissarin Hartmann, unter 05331 / 933107. Das Seminar dauert ca. 4,5 Stunden und kostet 30 Euro.Termine gibt es am 8. April und am 29. April, jeweils ab 9 Uhr, auf dem Gelände von „der Schmidt“ in Wolfenbüttel an der Halchterschen Straße. Informationen im Internet gibt es unter www.fit-im-auto.de.


zur Startseite