Helmstedt

„Fit im Auto“ wird im September an vier Tagen durchgeführt


Anfang des Jahres gab es bereits Trainings. Fotos: Achim Klaffehn
Anfang des Jahres gab es bereits Trainings. Fotos: Achim Klaffehn

Artikel teilen per:

25.08.2017

Helmstedt. Der Vorstand der Kreisverkehrswacht Helmstedt hat beschlossen, dass das bei Senioren sehr beliebte Programm „Fit im Auto“ im September am 18. bis zum 21. täglich für jeweils zwölf Senioren, die älter als 65 Jahre sind, von 8.30 bis 13.30 Uhr, gemeinsam mit der Polizei, den Fahrlehrern und der Landesverkehrswacht durchgeführt wird.



Die Veranstaltung beginnt mit einem Treffen im Restaurant Quellenhof im Bad Helmstedt. Die beiden ersten Tage sind seit einiger Zeit ausgebucht. Am 20. Und 21. September sind noch einige Plätze zu vergeben. Bei dem Programm handelt es sich um ein Vorhaben der Landesverkehrswacht Niedersachsen mit den Partnern der Polizei und des Fahrlehrerverbandes zur Senkung der Unfallzahlen und zur Verbesserung der Verkehrssicherheit der älteren Verkehrsteilnehmer. Besonderes Ziel ist es dabei, auch im Alter das Bedürfnis nach Mobilität mit dem Wunsch nach Sicherheit und dem Erkennen der eigenen Grenzen in Einklang zu bringen. Daher steht während der Aktionstage der Kreisverkehrswacht Helmstedt nicht nur die Theorie sondern auch die praktische Erfahrung im Vordergrund.

Polizeikommissariat begrüßt Trainigs für Senioren


Während der Tagung der Verkehrsunfallkommission im Polizeikommissariat Helmstedt, machte der Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt darauf aufmerksam, dass er die Trainings sehr begrüßt. Die Polizei erkennt, dass die Verbesserung der Mobilität auch zur Verbesserung der Verkehrssicherheit führt. Die Entscheidung teilzunehmen sollte Verkehrsteilnehmern über 65 leicht fallen. Das Programm ist nicht dazu angelegt, Führerscheine einzuziehen.

[image=5e176eb0785549ede64dc0cf]


zur Startseite