Sie sind hier: Region >

Flucht vor der Polizei: Fahrer gefährdet Unbeteiligte



Salzgitter

Flucht vor der Polizei: Fahrer gefährdet Unbeteiligte


Ein Fußgänger konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten. Symbolfoto: Alexander Panknin
Ein Fußgänger konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Salzgitter-Bad. Wie die Polizei mitteilte, wollten Polizeibeamte am gestrigen Montagabend den Fahrer eines Kleinkraftrades kontrollieren. Der Fahrer des Kleinkraftrades missachtete jedoch mehrfach die Haltezeichen und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen.



Hierbei mussten mehrere Verkehrsteilnehmer eine Vollbremsung einlegen, als der Fahrer des Kleinkraftrades ohne Rücksicht auf Andere von der Kniestedter Straße kommend die Braunschweiger Straße überquerte.

In der Breslauer Straße gefährdete der Fahrer einen Fußgänger, der sich nur durch einen Sprung zur Seite retten konnte. Die Polizeibeamten brachen die Verfolgung des Kleinkraftrades ab, um eine weitere Gefährdung von Unbeteiligten zu verhindern.


Die Ermittlungen zum Fahrzeugführer dauern jedoch an.

Die Polizei bittet insbesondere den Fußgänger und weitere Verkehrsteilnehmer, die durch den Fahrer des Kleinkraftrades gefährdet wurden, sich unter Telefon 05341/825-0 zu melden.


zur Startseite