Sie sind hier: Region >

Flüchtlinge im Braunschweiger Land – Wie kann man helfen?



Braunschweig

Flüchtlinge im Braunschweiger Land – Wie kann man helfen?


Foto: Robert Braumann

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Braunschweig. Flüchtlinge im Braunschweiger Land stehen am Samstag, 9. Mai, von 10 bis 16 Uhr im Theologischen Zentrum Braunschweig im Mittelpunkt einer Veranstaltung der Landeskirche Braunschweig, zusammen mit der Diakonie im Braunschweiger Land, der Evangelischen Erwachsenenbildung und der Braunschweiger Flüchtlingshilfe Refugium. Die Veranstaltung will alle ehrenamtlichen Helfer, Initiativen und Kirchengemeinden in der Region unterstützen, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren.

Geplant sind drei Vorträge und sechs Workshops: Norbert Velten, Vorstand der Diakonie im Braunschweiger Land, spricht über Herausforderungen für die Kirchen und das Gemeinwesen. Daten, Fakten und Hintergründe zur Lage der Flüchtlinge in der Region liefert Oliver Scheichl vom Verein Refugium. Und Kai Weber vom Landesflüchtlingsrat blickt auf die Rahmenbedingungen der Flüchtlingshilfe in Niedersachsen. Eröffnet wird die Veranstaltung mit einer Andacht von Landesbischof Dr. Christoph Meyns.


Außerdem können die Teilnehmenden drei Workshops von jeweils 30 Minuten wählen. Deren Themen lauten: Rechte und Pflichten von Flüchtlingen und Asylbewerbern in Deutschland (Referentin: Rechtsanwältin Claire Deery), Härtefälle und Härtefallverfahren (Referentin: Sybille Naß, Niedersächsische Härtefallkommission), Sprache und Sprachförderung (Referentinnen: Jutta Salzmann, Evangelische Erwachsenenbildung, und Lehrerin Hanne Burmester), Schützen und helfen: Medizinische Aspekte (Referentin: Ärztin Dr. Sabine Pfingsten-Würzburg), Flüchtlingshilfe im Ehrenamt (Referentinnen: Petra Sinkemat, Diakonie Helmstedt, und Ludmilla Wunder, Koordinierungsstelle Migration Landkreis Helmstedt), Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen (Referent: Oliver Scheichl, Refugium Braunschweig).

Da die Zahl der Teilnehmenden begrenzt ist, bitten die Organisatoren um Anmeldung unter: diakonie.helmstedt@diakonie-braunschweig.de, Telefon 05351-538310, Fax: 05351-538319. Ein Tagungsbeitrag von fünf Euro ist am Tag der Veranstaltung bar zu entrichten.


zur Startseite