Sie sind hier: Region >

Flüchtlinge über Gefahren im und am Wasser aufklären



Gifhorn

Flüchtlinge über Gefahren im und am Wasser aufklären


„Nachdem wir im letzten Jahr einen tragischen Ertrinkungstod eines Geflüchteten am Bernsteinsee hatten, wollen wir dieses Jahr gut vorbereitet in die Badesaison starten“, erklärt Audrey Grothe, Leitung der Stabsstelle Integration. Foto: Pixabay
„Nachdem wir im letzten Jahr einen tragischen Ertrinkungstod eines Geflüchteten am Bernsteinsee hatten, wollen wir dieses Jahr gut vorbereitet in die Badesaison starten“, erklärt Audrey Grothe, Leitung der Stabsstelle Integration. Foto: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Gifhorn. Die Stabsstelle Integration der Kreisverwaltung Gifhorn veranstaltet nach Information des Landkreises Aufklärungsvorträge zum Thema „Gefahren im und am Wasser“.



„Nachdem wir im letzten Jahr einen tragischen Ertrinkungstod eines Geflüchteten am Bernsteinsee hatten, wollen wir dieses Jahr gut vorbereitet in die Badesaison starten“, erklärt Audrey Grothe, Leitung der Stabsstelle Integration.

„Durch gezielte Sensibilisierung der in und an Gewässern lauernden Gefahren wollen wir Neuzugewanderten deutlich machen, dass auch ein Badesee gefährlich sein kann“, sagt Sascha Kühne von der Stabsstelle Integration, der die Vorträge halten wird.

Die erste Veranstaltung wird am Mittwoch, den 30. Mai um 14 Uhr in der Flüchtlingsgemeinschaftsunterkunft Clausmoorhof, II. Koppelweg 143 in Gifhorn stattfinden. Die Veranstaltung findet in den Sprachen Deutsch, Französisch und Arabisch statt. Interessierte sind herzlich Willkommen.


zur Startseite