Sie sind hier: Region >

Flüchtlingsunterkünfte: Sechs Standorte vor dem Aus?



Braunschweig

Flüchtlingsunterkünfte: Sechs Standorte vor dem Aus?

von Robert Braumann


Flüchtlinge beziehen Unterkünfte. Symbolfoto: RegionalHeute.de/ Anke Donner
Flüchtlinge beziehen Unterkünfte. Symbolfoto: RegionalHeute.de/ Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:




Braunschweig. Eigentlich sollten in der Stadt Braunschweig 15 dezentrale Standorte für bis zu 100 Flüchtlinge entstehen. Doch nach der Schließung der Balkan-Route und dem Abkommen mit der Türkei, kommen immer weniger Menschen nach Deutschland und somit auch nach Braunschweig.

Ursprünglich war man bis zum Jahresende von rund 1000 Flüchtlingen ausgegangen, bisher sind aber nur 346 Menschen vor Ort und es ist sehr ungewiss, wie sich die Zahl weiter entwickelt. In einer Mitteilung an den Rat der Stadt, teilt die Verwaltung nun mit, dass man die Planungen für einzelne Standorte zurückstelle. Betroffen sind die Unterkünfte in der Beethovenstraße, Stöckheim, Rautheim, Watenbüttel, Rühme und Rüningen.


zur Startseite