Sie sind hier: Region >

Flüchtlingsunterkunft in Ehra-Lessien bezugsfähig



Gifhorn

Flüchtlingsunterkunft in Ehra-Lessien bezugsfähig


Das Flüchtlingsheim in Ehra-Lessien kann bezogen werden. Symbolfoto: Sina Rühland
Das Flüchtlingsheim in Ehra-Lessien kann bezogen werden. Symbolfoto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

Ehra-Lessien. Zur Unterbringung der im Landkreis Gifhorn neu ankommenden Flüchtlinge wurden insgesamt sechs Gebäude auf der Liegenschaft der ehemaligen Kaserne in Ehra-Lessien vom Land Niedersachsen angemietet.



Fünf Gebäude dienen der Unterbringung von Flüchtlingen und ein Gebäude als Materiallager bzw. Kleiderkammer, Fahrradwerkstatt etc. Die Gebäude der Wohnanlage wurden inzwischen hergerichtet und sind bezugsfertig. Die erstmalige Belegung der Unterkunft wird mit insgesamt 20 Flüchtlingen am 22.Februar erfolgen. Die Flüchtlinge werden dem Landkreis Gifhorn von der Landesaufnahmebehörde aus den Erstaufnahmeeinrichtungen Braunschweig und Bramsche zugewiesen. Die neuen Bewohner kommen aus Côte d´Ivoire, Georgien, Türkei, Liberia, Guinea und Simbabwe.

Zur interimsmäßigen Betreuung der Flüchtlinge vom 22.Februar bis 30.April wurde die Firma Riesaer Wohnheimbetriebsgesellschaft beauftragt. Die Heimleitung wird Frau Agnes Liebmann übernehmen, für die Sozialbetreuung ist Frau Catharina Dunkel zuständig. Neben dem Hausmeister steht auf der Liegenschaft auch ein Sicherheitsdienst zur Verfügung


zur Startseite