Wolfenbüttel

Förderkreis Heeseberg-Museum traf sich zum Arbeitsessen


Ehrenamtliche zu Beginn der Arbeitssitzung. Text und Foto: Bernd-Uwe Meyer
Ehrenamtliche zu Beginn der Arbeitssitzung. Text und Foto: Bernd-Uwe Meyer Foto: privat

Artikel teilen per:

18.11.2017

Schöppenstedt. Zu einem Arbeitsessen hatte der Vorstand des Förderkreises Heeseberg-Museum eingeladen. Der Vorsitzende Klaus Schliephake dankte mehreren Helfern, die 2017 viel ehrenamtliche Arbeit geleistet haben.


„Alle Veranstaltungen sind sehr gut abgelaufen. Unsere Frauen haben immer alles toll dekoriert und weitere Arbeiten erledigt“, lobte Schliephake. Insgesamt kamen in der letzten Museumssaison 1.000 Besucher zum beliebten Heeseberg-Museum, das sich in Watenstedt in der Nähe von Schöppenstedt befindet.

Der 2.Vorsitzende Manfred Bertram sprach von einem gemütlichen und erfolgreichen plattdeutschen Nachmittag. Leider würden immer weniger Menschen die plattdeutsche Sprache beherrschen. Schliephake erwähnte die „sehr gute Zusammenarbeit“ innerhalb des Förderkreises und besprach mit den Anwesenden einige Termine. Am 15 April 2018 findet der gerne aufgesuchte Handwerkertag statt, den das Schöppenstedter Vorstandsmitglied Martin Meier organisieren wird. Als nächsten Termin haben sich alle Ehrenamtlichen die Jahresabschluss-Andacht am 31. Dezember notiert. Diese Andacht mit Pfarrer Oliver Torben Männich und der Kirchenmusikerin Carmen Winkler beginnt um 17 Uhr im Heeseberg-Museum. Nach der Sitzung und dem warmen Essen wurden in gemütlicher Runde nette Gespräche geführt.


zur Startseite