whatshotTopStory

Förderung für Gartenroboter beschlossen

von Robert Braumann


Frithjof Hansing (links) zeigt den Ausschussmitgliedern das Modell für das Gewächshaus. Foto: Robert Braumann
Frithjof Hansing (links) zeigt den Ausschussmitgliedern das Modell für das Gewächshaus. Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

25.10.2016

Braunschweig. In seiner letzten Sitzung der ablaufenden Ratsperiode besuchte der Wirtschaftsausschuss das Protohaus im Rebenpark und stimmte im Anschluss einstimmig für die Förderung eines "Gartenroboters". Der Verwaltungsausschuss hat die Fördergelder nun endgültig bewilligt.



Proto-Haus Gründer Chris Töppe und Frithjof Hansing wollen den "Smart Digital Garden" in Braunschweig entstehen lassen (regionalHeute.de berichtete). Dabei handelt es sich um ein Gewächshaus, in dem ein Roboter, "Farmbot" genannt, alle Abläufe von der Aussaat bis zur Erntereife der Pflanzen autonom steuert. Ein amerikanisches Start-up hat den Roboter entwickelt, der automatisiert Gemüse anpflanzt, bewässert und Unkraut zerstört. Die Bauanleitung bietet das Unternehmen kostenlos an, so wollen Töppe und Hansing ihn nachbauen. Das Gewächshaus soll in der Nähe des Protohauses entstehen. Für das Projekt haben die Gründer eine Förderung in Höhe von 10.000 Euro beantragt, dieser Gelder sind nun bewilligt, es kann also demnächst losgehen.

In diesem Youtube-Video wird das Projekt vorgestellt:

https://www.youtube.com/watch?v=8r0CiLBM1o8


zur Startseite