Sie sind hier: Region >

Fortbildung: Analphabetismus bei zugewanderten Kindern und Jugendlichen



Peine

Fortbildung: Analphabetismus bei zugewanderten Kindern und Jugendlichen


Die Kreisvolkshochschule Peine Foto: Frederick Becker
Die Kreisvolkshochschule Peine Foto: Frederick Becker Foto: Frederick Becker

Artikel teilen per:

Peine. Analphabetismus bei zugewanderten Kindern und Jugendlichen ist das Thema einer Fortbildung am Montag, den 13. Februar sowie am Freitag, den 17. Februar (jeweils von 14 bis 18 Uhr), zu der die Kreisvolkshochschule und das Bildungsbüro des Landkreises in Kooperation einladen.



Die inhaltsgleichen Veranstaltungen richten sich sowohl an alle Lehrkräfte der Schulen im Landkreis Peine als auch an Interessierte, die in der schulischen Sprachförderung tätig sind. Da die Fortbildungen mit Mitteln des Regionalen Bildungsfonds finanziert werden, ist die Teilnahme kostenlos.

Anmeldung und weitere Informationen unter 05171/401 5129 oder per E-Mail: bildungsbuero@landkreis-peine.de.


zur Startseite