Sie sind hier: Region >

Frank Oesterhelweg besucht Bundesakademie



Wolfenbüttel

Frank Oesterhelweg besucht Bundesakademie


Frank Oesterhelweg besuchte die Bundesakademie für Kulturelle Bildung. Foto: Privat
Frank Oesterhelweg besuchte die Bundesakademie für Kulturelle Bildung. Foto: Privat

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Wolfenbüttel. Frank Oesterhelweg besuchte im Rahmen seiner Sommertour durch Stadt und Kreis auch die Bundesakademie für Kulturelle Bildung in Wolfenbüttel, die im Wolfenbütteler Schloss ihr Domizil hat. Gemeinsam mit Katrin Rühland und Simon Buchholz informierte sich der Abgeordnete über Finanzierungsfragen und Kooperationen mit anderen Einrichtungen in der Lessingstadt ebenso wie über das abgelaufene und aktuelle Planungen für das kommende Jahr. Dann, 2016, kann die Bundesakademie auf ihr 30jähriges Bestehen zurückblicken.

Die Notwendigkeit einer solchen Akademie wurde angesichts der starken Nachfrage aus dem ganzen Bundesgebiet schnell deutlich. Der Abgeordnete und auch die stellvertretende Bürgermeisterin Katrin Rühland betonten, dass die Bundesakademie für die Kulturstadt Wolfenbüttel und deren touristische Entwicklung von besonderer Bedeutung sei.
Nach dem Gespräch wurde Frank Oesterhelweg mit seinen Begleitern durch die Räumlichkeiten geführt und noch spontan gebeten, dem aktuellen Kurs von Nachwuchsjournalisten Rede und Antwort zu stehen. Auch hierfür wurde sich Zeit genommen. Die angehenden Journalisten "löcherten" Oesterhelweg mit Fragen rund um die Person und zu vielfältigen politischen Themen sowohl allgemeiner und aktueller als auch grundsätzlicher Art. Am Ende dieser, wie Frank Oesterhelweg meinte, "munteren Runde" stand ein Mehrwert für die Fragesteller und den Abgeordneten.


zur Startseite