Sie sind hier: Region >

Frank Oesterhelweg besuchte Radiologiezentrum Wolfenbüttel



Wolfenbüttel

Frank Oesterhelweg besuchte Radiologiezentrum Wolfenbüttel


Im Bild von links nach rechts: Wolfgang Gürtler, Ingolf Senking, Heinz Dieter Eßmann, Frank Oesterhelweg, Dirk Marske, Wolfgang Ulrich und Holger Bormann. Foto: privat
Im Bild von links nach rechts: Wolfgang Gürtler, Ingolf Senking, Heinz Dieter Eßmann, Frank Oesterhelweg, Dirk Marske, Wolfgang Ulrich und Holger Bormann. Foto: privat

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. Gemeinsam mit Vorstandsmitgliedern der Mittelstandsvereinigung (MIT) unter Leitung von Holger Bormann besuchte Landtagsabgeordneter Frank Oesterhelweg das Radiologiezentrum Wolfenbüttel.

Geschäftsführer Ingolf Senking, der vor zehn Jahren das Radiologiezentrum Nordharz mit gegründet hat, erläuterte die Strukturen des Unternehmens, zu dem die Standorte in Clausthal-Zellerfeld, Bad Harzburg und seit dem 1. Januar auch Wolfenbüttel gehören. Insgesamt sind gut 100 Mitarbeiter beschäftigt. Senking betonte die gute Auslastung des Radiologiezentrums Wolfenbüttel, welches Patienten im Zeitraum zwischen 7.00 und 21.00 Uhr von Montag bis Freitag sowie Samstag auch nach Vereinbarung betreut. Nicht ganz einfach sei es, so Senking, Fachpersonal und medizinisch radiologische Assistenten zu bekommen. Hier sei vor allen Dingen eine Attraktivitätssteigerung der Region insgesamt von Interesse für Betriebe, die auf Personal aus anderen Regionen angewiesen seien.


zur Startseite