Sie sind hier: Region >

Goslar: Frau fliegt nach handfestem Streit aus Hotel und muss Heiligabend in Zelle verbringen



Goslar

Frau fliegt nach handfestem Streit aus Hotel und muss Heiligabend in Zelle verbringen

Die 59-jährige Touristin hatte eine körperliche Auseinandersetzung mit einem weitern Feriengast. Später beleidigte sie die Polizeibeamten.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Rudolf Karliczek

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Goslar. Zwischen zwei Feriengästen (Mann und Frau, beide 59-jährig) in Hahnenklee kam es infolge von "zurückgewiesenen Zärtlichkeiten" zu Streitigkeiten, die in wechselseitigen Körperverletzungen eskalierten. Da sich die Frau nach einer räumlichen Trennung nicht an die Hausordnung des Hotels hielt, erfolgte der sofortige Rauswurf aus dem Hotel. Das berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.



Lesen Sie auch: 1.500 Liter Diesel aus Scheune gestohlen


Als die eingesetzten Beamten die weibliche Person in eine Notunterkunft unterbringen wollten, zeigte sich diese uneinsichtig und beleidigte die Beamten. Die Person wurde schließlich in Gewahrsam genommen und in die Dienststelle in Goslar gebracht, wo sie die heilige Nacht in einer Zelle verbrachte. Entsprechende Ermittlungsverfahren gegen beide Personen wurden eröffnet.


zum Newsfeed