whatshotTopStory

Frau rast mit Auto auf Passanten zu


Symbolfoto: Archiv Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

11.09.2016

Braunschweig. Für erhebliches Aufsehen sorgte am Samstagmorgen das Verhalten einer Frau in Querum. Mehrere Passanten hatten gegen 09.30 Uhr Notrufe abgesetzt, weil eine Autofahrerin versucht haben soll, gezielt Fußgänger zu überfahren.



Polizeibeamte trafen die offenbar verwirrte 49-Jährige auf dem Gelände der Aral-Tankstelle an, wo sie sich nur mit einem Bademantel bekleidet aufhielt. Zeugen und Betroffene gaben an, dass die Frau an der Kreuzung Bevenroder Straße/Essener Straße bei Rotlicht mit durchdrehenden Reifen losgefahren sei und auf zwei Fußgänger zugehalten hatte, die sich nur noch laufend in die dortige Bank retten konnten.

Dann habe die Autofahrerin über den Gehweg die Bevenroder Straße gequert und ihr Fahrzeug auf dem Tankstellengelände abgestellt. Hier verteilte sie Geldmünzen und versuchte den Verkehr auf der Straße zu regeln. Die Polizei geht von einem Krankheitsfall aus, ermittelt aber wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und versuchter Körperverletzung. Die Frau kam in eine Klinik. Ihr Führerschein wurde sichergestellt.


zur Startseite