Frauen im Gespräch – Mütterkongress in Bad Harzburg

29. Mai 2018
Symbolfoto: Alexander Panknin
Anzeige
Bad Harzburg. Gerade war Muttertag und da denkt man als erstes an seine eigene Mutter – wie man sie als Kind erlebt hat, jetzt erlebt, was einen mit der Mama verbindet. Aber was bedeutet Muttersein eigentlich für die Frauen, die Mütter sind? Welche Themen beschäftigen Mütter über Generationen hinweg und welche Themen verbinden sie unabhängig vom Wandel der Zeit?

Anzeige

Auf einem Mütterkongress am 2. Juni 2018 in Bad Harzburg geht es um solche Fragen, berichtet die Evangelisch-lutherische Landeskirche in Braunschweig. Interessierte Frauen – seien es Mütter, Fachfrauen, Laien, Berufstätige, Rentnerinnen, Töchter, Omas – können miteinander ins Gespräch kommen, reden, zuhören, lachen, diskutieren, singen, Nöte benennen, Wünsche äußern.

Nach der Begrüßung durch Dr. Carola Reimann, Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesund- heit und Gleichstellung, stimmt ein Vortrag „Zwischen Sorgeverantwortung und dem Weg zum eigenen guten Leben – Mutterschaft im Wandel der Zeit“ ins Thema ein. Die Referentin, Prof. Uta Meier-Gräwe, ist Mitglied der Sachverständigenkommission für den 1. und 2. Gleichstellungsbericht der Bundesregierung.

In sieben so genannten Erzählcafés kommen die Teilnehmerinnen dann themenbezogen in Kontakt und ins Gespräch:

– Vielfalt bis zum Abwinken? Vereinbarkeit von Familie und Beruf – ein Ding der (Un-)Möglichkeit?
– In der Fremde: Muttersein vor dem Hintergrund von Migrations- und Fluchterfahrung
– Anders sein: Muttersein mit Behinderung – Muttersein mit einem Kind mit Behinderung
– Der Start ins Leben: Die prägende Erfahrung von Schwangerschaft und Geburt
(…für alle Beteiligten)
– Zwischen den Stühlen: Sorge rund um (Enkel-)Kind, Eltern, Partnerschaft … und sich selbst
– Sorgearbeit ein Leben lang: Der Wert weiblicher Lebensleistung
– In aller Deutlichkeit: Frauen eine Stimme geben – wir singen

Die Veranstaltung findet im Freizeitzentrum Harlingerode in Bad Harzburg von 10.15 bis 16.15 Uhr statt. Ausführliche Informationen finden Interessierte unter www.muetterkongress.de. Anmeldung per Mail (info@muetterkongress.de) oder per Post (Vorsorge-Reha-Klinik Haus Daheim, Burgstraße 35, 38667 Bad Harzburg). Die Teilnahme kostet 25 Euro; fürs leibliche Wohl wird gesorgt und es gibt die Möglichkeit einer Kinderbetreuung.

Der Kongress wird veranstaltet von der Ev. Frauenhilfe Landesverband Braunschweig e.V. und der Vorsorge-Reha-Klinik Haus Daheim gGmbH (Bad Harzburg), in Kooperation mit der Frauenarbeit der Evangelischen Landeskirche Braunschweig.

Medienpartner
Anzeigen

Anzeigen