Sie sind hier: Region >

Frauen in Informatik und Technik: Gleichgesinnte kennenlernen



Braunschweig

Frauen in Informatik und Technik: Gleichgesinnte kennenlernen


Die Technische Universität Braunschweig. Foto: Archiv/Robert Braumann Foto: Robert Braumann

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. "Frauen in Informatik und Technik: Gleichgesinnte in der Region kennenlernen" - unter diesem Motto findet am Dienstag, 23. Januar, von 18 bis 20.30 Uhr, im Haus der Wissenschaft, Raum Veolia & Weitblick, Pockelsstraße 11, ein Netzwerk-Abend der TU Braunschweig statt.



Motiviert durch den immer noch geringen Frauenanteil in den MINT-Disziplinen, widmet sich die Veranstaltung der Idee der Gründung eines regionalen Branchennetzwerks für Frauen, die in Informatik und Technik in Wissenschaft oder Wirtschaft beruflich aktiv sind oder werden wollen.

Die TU Braunschweig bietet im Rahmen des Netzwerk-Abends für Frauen in Informatik und Technik in der Region die Möglichkeit, andere Frauen innerhalb der Branche kennenzulernen, sich auszutauschen und zu hören, wie die Kolleginnen mit Herausforderungen umgehen. Nach einem Grußwort der Präsidentin der TU Braunschweig Prof. Anke Kaysser-Pyzalla gibt Buchautorin und Beraterin Ute Blindert Einblicke in die Bedeutung des strategischen Netzwerkens für die berufliche Laufbahn. Im Anschluss an diesen Impulsvortrag wird gemeinsam mit den Teilnehmerinnen über die Idee eines branchenspezifischen Netzwerks für die Region diskutiert, ehe der Abend mit Gesprächen und einem kleinen Imbiss ausklingt.


Anmeldung unter i.weiss@tu-braunschweig.de oder anna.jankowski@tu-braunschweig.de. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Veranstalter sind der Sonderforschungsbereich 880 (Grundlagen des Hochauftriebs zukünftiger Verkehrsflugzeuge), die Forschergruppe 1800 (Controlling Concurrent Change) und das Gleichstellungsbüro der TU Braunschweig.

Weitere Informationen: https://sfb880.tu-braunschweig.de/inftech/index.php/stud-it/.


zur Startseite