whatshotTopStory

Freier Internetzugang in Gifhorns City bald flächendeckend?

von Sandra Zecchino


Ziel ist ein flächendeckender, kostenloser Internetzugang in der Gifhorner Innestadt. Symbolfoto: Alexander Panknin
Ziel ist ein flächendeckender, kostenloser Internetzugang in der Gifhorner Innestadt. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

26.08.2017

Gifhorn. Anfang August ging vorm Gifhorner Rathaus der erste Freifunk online. Das sollte nur der Erste gewesen sein, das Ziel der Wirtschaftsförderung (WiSta) Gifhorn ist es, gemeinsam mit den Unternehmen in der Innenstadt einen flächendeckenden freien Internetzugang anzubieten. regionalHeute.de fragte nach, wie gut das von den Händlern angenommen wird.



Martin Ohlendorf, Geschäftsführung der WiSta, berichtete im Gespräch mit regionalHeute.de, dass der Bereich vor dem Marktplatz mittlerweile sehr gut abgedeckt sei. Auch weitere Unternehmen hätten mittlerweile einen Freifunkrouter aufgestellt, so dass es in der Innenstadt einzelne Inseln mit freiem Internetzugang gibt. "Der nächste Schritt ist es, die einzelnen Inseln zu einem gemeinsamen Netz zu verknüpfen", so Ohlendorf weiter. Dafür werden aktuell entsprechende Gespräche geführt.


zur Startseite