whatshotTopStory

Freitag der 13. - Wirklich ein Unglückstag?

von Robert Braumann


Freitag der 13. ist für viele ein echter Unglückstag. Statistisch ist das aber nicht nachzuweisen. Foto- Anke Donner
Freitag der 13. ist für viele ein echter Unglückstag. Statistisch ist das aber nicht nachzuweisen. Foto- Anke Donner

Artikel teilen per:

13.05.2016


Region. Es ist Freitag und zwar der 13. - glaubt man verschiedenen Umfragen, dann ist das für rund ein Drittel der Deutschen ein echter Unglückstag. Doch ist da wirklich etwas dran? 

Die Experten aus dem Haus der Versicherungen der Volksbank BraWo wiegeln ab. Norman Lies, Pressesprecher der Volksbank BraWo: "Natürlich blickt dieser Tage auch in unserem Hause manch Kollege mit Unbehagen auf den Kalender: Wieder ein 13., der auf einen Freitag fällt. Allerdings handelt es sich, zumindest aus dem sachlichen Blickwinkel der Kollegen des Versicherungsbereichs, tatsächlich um reinen Aberglauben: Die Zahl der gemeldeten Schadensfälle nimmt generell an Freitagen leicht ab. Wenn Freitag, der 13., auf dem Kalenderblatt steht, sind es sogar noch etwas weniger. Ob es daran liegt, dass die Menschen sich am vermeintlichen Unglückstag besonders vorsehen, oder daran, dass schlicht jeden Freitag die Woche ausklingt und es ruhiger wird, ist allerdings in diesem Zusammenhang nicht feststellbar." Die meisten Schadensfälle würde man montags registriert – weil dann die Vorgänge vom Wochenende gemeldet werden.


zur Startseite