whatshotTopStory

Freiwillige Feuerwehr wählt Stellvertretenden Stadtbrandmeister


Das Stadtkommando hat bereits einen Stellvertretenden Stadtbrandmeister vorgeschlagen. Symbolfoto: Kai Baltzer Foto: Kai Baltzer

Artikel teilen per:

30.08.2017

Peine. Die Freiwillige Feuerwehr möchte zum 29. September einen Stellvertretenden Stadtbrandmeister ernennen. Für die Position schlägt das Stadtkommando Thorsten Radigk vor. Darüber soll der Rat der Stadt nun abstimmen.



Der Aufwand der ehrenamtlichen Tätigkeiten des Stadtbrandmeisters und seines Stellvertreters hättenin den letzten Jahren stark zugenommen. Neben der steigenden Zahl von wahrzunehmenden Terminen seien die Aufgaben im administrativen Bereich umfangreicher geworden.


Um hier für Entlastung zu sorgen, soll nun einweiterer Stellvertretender Stadtbrandmeister ernannt werden. Im Rahmen der gesetzlichen und satzungsrechtlichen Vorgaben sei diesmöglich.

Über die Ernennung der Stellvertretenden Stadtbrandmeister und deren Berufung in das Ehrenbeamtenverhältnis für die Dauer von sechs Jahren sollder Rat auf Vorschlag der Mehrheit der Ortsbrandmeister und ihrer Stellvertreter nach Anhörung des Kreisbrandmeisters nun abstimmen.

Das Stadtkommando hat in seiner Sitzung am 2. August Thorsten Radigk für die Ernennung zum Stellvertretenden Stadtbrandmeister vorgeschlagen. Radigk habe dem Ernennungsvorschlag bereits zugestimmt. Der Kreisbrandmeister hat anlässlich der durchgeführten Anhörung keine Einwände gegen die vorgeschlagene Ernennung erhoben.


zur Startseite