Braunschweig | Goslar | Wolfenbüttel

Freiwillige Feuerwehren messen sich in Gifhorn


Symbolfoto: Kai Baltzer Foto: Kai Baltzer

Artikel teilen per:

13.09.2016

Gifhorn. Am kommenden Sonntag, den 18. September 2016 findet von 7 Uhr bis etwa 17 Uhr auf dem Parkplatz der Continental Teves (Braunschweiger Straße 120, 38518 Gifhorn) der regionale Landesvorentscheid auf der Bezirksebene Braunschweig des Landesfeuerwehrverbandes (LFV) statt.



Veranstalter ist die Polizeidirektion Braunschweig. Ausgerichtet wird der Wettbewerb von der Kreis- und Stadtfeuerwehr
Gifhorn. Es treten 60 Gruppen aus den Ortsfeuerwehren der Landkreise Gifhorn, Goslar, Göttingen, Helmstedt, Peine, Wolfenbüttel sowie der Städte Braunschweig, Göttingen und Salzgitter an. Diese haben sich in ihren Gemeinden und Kreisen für den regionalen Landesvorentscheid qualifiziert. Die besten sechs Wettbewerbsgruppen aus jeder Wertungsgruppe qualifizieren sich für den Landeswettbewerb 2017 in Klein Meckelsen im Landkreis Rotenburg (Wümme).

Durch die Wettbewerbe wird die Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren gefördert, da sich die Wettbewerbsübung an den Ausbildungsvorschriften orientiert. Die Feuerwehren haben aber vor allem auch die Möglichkeit, ihren Leistungsstand zu präsentieren. Die Wettbewerbsgruppen treten in zwei Wertungsgruppen an. In der Wertungsgruppe eins befindet sich die Feuerwehrpumpe im Löschfahrzeug. In der Wertungsgruppe zwei wird mit Tragkraftspritzen außerhalb des Löschfahrzeugs gearbeitet. Alle Gruppen absolvieren eine Übung, bei der das Löschwasser aus einem offenen Gewässer gefördert wird um einen Löschangriff mit drei
Strahlrohren vorzutragen. Jede Wettbewerbsgruppe besteht aus neun Feuerwehrangehörigen sowie ggf. Ersatzpersonen. Im Anhang finden Sie die vorläufige Startliste. Genaue Informationen zu dem Wettbewerb können sie den Wettbewerbsbestimmungen entnehmen. Diese sind hier einzusehen.


zur Startseite