Sie sind hier: Region >

Friedensbündnis ruft zum Ostermarsch auf



Braunschweig

Friedensbündnis ruft zum Ostermarsch auf


Am Ostersamstag findet der Ostermarsch in Braunschweig statt. Foto: Friedensbündnis
Am Ostersamstag findet der Ostermarsch in Braunschweig statt. Foto: Friedensbündnis

Artikel teilen per:

Braunschweig. Auch in diesem Jahr lädt das Friedenszentrum und Friedensbündnis Braunschweig am Ostersamstag zum Ostermarsch durch die Braunschweiger Innenstadt ein. In diesem Jahr soll es eine reine Fussgängerdemo mit Zwischenkundgebungen sein.



Geplant sind je ein Halt am Rathausvorplatz, am Bohlweg /Ecke Steinweg, alternativ am Hagenmarkt, am Magnikirchplatz mit einem Friedenslied mit Pastor Böger und am Schlossplatz.

Los geht es am Samstag den 31. März um 11 ab Kohlmarkt, um 12.30 findet die Abschlusskundgebung auf dem Kohlmarkt statt. Dort befinden sich auch dieStände des Friedenszentrums und Fair in Braunschweig mit Kaffeeausschank.

In der angespannten politischen Lage ist der Ostermarsch ein wichtiges Zeichen für die Forderung nach einem grundlegenden Politikwechsel, um Kriege, Gewalt und Unterdrückung, Hunger und Massenelend zu beenden, begründet das Bündnis das diesjährige Thema und fordert keine Erhöhung der Rüstungsausgaben , dafür Geld für Bildung und Soziales, die Unterzeichnung des Vertrages zum Verbot von Atomwaffen, keine Waffenexporte - schon gar nicht in Krisengebiete (Deutschland exportiert Waffen in die Türkei, die gegen die Kurden in Afrin eingesetzt werden, eineneue Entspannungspolitik jetzt mit Gesprächen um friedliche Konfliktlösungen zu ermöglichen.


zur Startseite