Braunschweig

Friedenszentrum lädt zum Flaggentag der Mayors for Peace


Am 7. Juli findet eine Veranstaltung des Friedenszentrums Braunschweig statt. Foto: Friedenszentrum
Am 7. Juli findet eine Veranstaltung des Friedenszentrums Braunschweig statt. Foto: Friedenszentrum

Artikel teilen per:

07.06.2017

Braunschweig. Das Friedenszentrum Braunschweig lädt am 7. Juli um 17 Uhr zu einer Veranstaltung in die Dornse ein. Anlass ist der Flaggentag der Mayors for Peace und der Gedenktages für das Manifest von Russell und Einstein.



Atomwaffen sind in der Lage alles Leben unwiderruflich zu vernichten. Trotzdem sind Atombomben die einzigen Massenvernichtungswaffen, die nicht verboten sind. Es gibt zwar den Atomwaffensperrvertrag, aber er ist nicht von allen Atommächten unterzeichnet und hat sich bisher nicht als zielführend erwiesen. Deshalb verlangte Ende letzten Jahres eine überwältigende Mehrheit der UNO-Vollversammlung Verhandlungen zur Ächtung der Atomwaffen aufzunehmen.

Die Bundesregierung verweigert sich diesen Verhandlungen, obwohl sie offiziell für eine atomwaffenfreie Welt eintritt, berichtet das Friedenszentrum und ruft zu einer Veranstaltung in die Dornse im Altstadtrathaus (Altstadtmarkt)
am Freitag, 7. Juli 2017 um 17 Uhr mit demGeschäftsführer der Deutschen Friedensgesellschaft/Vereinigte Kriegsdienstgegner Baden-Württemberg, Rolans Blach, ein.

Blach referiert und diskutiert zu den Fragen: Warum ist die Ächtung der Atomwaffen so wichtig?, Was können die Verhandlungen bewirken?, Was können wir tun?


zur Startseite