whatshotTopStory

Frischer Wind an der Meesche: MTV stellt neue Trainer vor

Der MTV Wolfenbüttel hat sein neues Trainerteam vorgestellt: Stefan Gehrke, Hannes Deicke und Felix Brand stoßen zur kommenden Saison zum Oberligisten.

Bild von links: MTV-Sportkoordinator Fußball, Michael Nietz, Stefan Gehrke und Hannes Deicke.
Bild von links: MTV-Sportkoordinator Fußball, Michael Nietz, Stefan Gehrke und Hannes Deicke. Foto: MTV Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

29.06.2020

Wolfenbüttel. Wie der MTV Wolfenbüttel in einer Pressemitteilung erklärt, hat der Oberligist sein Trainerteam für die kommende Saison komplettiert: Mit Stefan Gehrke, Hannes Deicke und Felix Brand kommen drei Lizenztrainer an die Meesche. Damit sollen "neue Impulse" für die kommende Saison gesetzt werden. Der MTV war zuletzt nur knapp dem Abstieg entgangen.


Der Oberligist habe sich diesmal bewusst für vereinsfremde, lizensierte Fußballtrainer entschieden. Felix Brand bliebe als einziger vom Trainerteam der aktuell abgebrochenen Oberliga-Saison als Torwarttrainer und Stand-by Keeper im Stab erhalten. Neu auf der Meesche seien Hannes Deicke und Stefan Gehrke. Gehrke kommt aus der Juniorenabteilung des TSV Havelse nach Wolfenbüttel. Im Herrenbereich habe der 47-jährige unter anderem beim SC Langenhagen, TSV Fortuna Sachsenroß Hannover und Arminia Hannover gearbeitet. Seine größten sportlichen Erfolge als Trainer habe Gehrke mit der U19 des TSV Havelse gefeiert, mit dem er zwei Mal in die Bundesliga aufstieg.

Der dritte im neuen Trio ist Hannes Deicke. Nach 27 Jahren bei Eintracht Osterwieck und einem Jahr als Spieler bei der TSG Bad Harzburg in der Landesliga Braunschweig seien Trainerstationen bei der U 17 und U 23 von Germania Halberstadt gefolgt. Den MTV Wolfenbüttel sehe der Absolvent des Fußball-Management Campus beim VfL Wolfsburg als konsequente Weiterentwicklung seiner Person in leitender sportlicher Verantwortung.

MTV-Sportkordinator Fußball Michael Nietz zeigte sich zufrieden mit der personellen Besetzung des Trainerteams und ergänzt „wir haben jetzt eine weitere personelle Baustelle geschlossen und werden uns nun auf die Komplettierung des Oberligakaders für die kommende Saison konzentrieren“.


zur Startseite