Peine

"Frühe Hilfe" verschickt Willkommenspäckchen für Familien mit Neugeborenen

Statt der Willkommensbesuche, die sie Familien mit Neugeborenen in normalen Zeiten anbietet, um ihnen zu ihrem Familienzuwachs zu gratulieren und ihn im Landkreis Peine willkommen zu heißen, werden nun Willkommenspäckchen an Familien in der Stadt Peine und den kooperierenden Gemeinden verschickt.

Anstatt persönlicher Besuche verschicken die Mitarbeiterinnen der Fachstelle Frühe Hilfen des Landkreises Peine durch die Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie Willkommenspäckchen an Familien mit Neugeborenen.
Anstatt persönlicher Besuche verschicken die Mitarbeiterinnen der Fachstelle Frühe Hilfen des Landkreises Peine durch die Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie Willkommenspäckchen an Familien mit Neugeborenen. Foto: Landkreis Peine

Artikel teilen per:

29.05.2020

Peine. Die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus sind für alle eine Herausforderung, im privaten wie im beruflichen Bereich. Viele Einrichtungen und Beratungsstellen müssen ihr Angebot verändern. Um Familien mit Neugeborenen auch in Zeiten von Corona von Anfang an zur Seite zu stehen, hat die Fachstelle Frühe Hilfen des Landkreises Peine ihr Angebot angepasst. Statt der Willkommensbesuche, die sie Familien mit Neugeborenen in normalen Zeiten anbietet, um ihnen zu ihrem Familienzuwachs zu gratulieren und ihn im Landkreis Peine willkommen zu heißen, werden nun Willkommenspäckchen an Familien in der Stadt Peine und den kooperierenden Gemeinden verschickt. Dies teilt der Landkreis Peine mit.


Neben kleinen Geschenken für Eltern und Babys sowie hilfreichen Informationsmaterialien zu wichtigen Themen rund um das Leben mit einem Säugling würden die Päckchen die Broschüre „Ein Leben beginnt - Elternwegweiser für den Landkreis Peine" mit Informationen über Angebote für Familien sowie praktischen Tipps zu einer Vielzahl von Themen und Fragen enthalten.

Für individuelle Fragen und Anliegen stünden die Mitarbeiterinnen auch weiterhin telefonisch und per E- Mail zur Verfügung (täglich von 9 bis 12 Uhr und – außer freitags – auch von 13 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 05171/401- 2242 beziehungsweise über E- Mail: fruehehilfen@landkreis-peine.de ). In besonderen Fällen könne auch ein Termin für ein persönliches Gespräch zum Beispiel bei einem gemeinsamen Spaziergang oder im Garten der Fachstelle Frühe Hilfen (Rosenhagen 39, Peine) vereinbart werden.

Mit der Fachstelle Frühe Hilfen biete der Landkreis Peine werdenden Eltern sowie Familien mit Kindern bis drei Jahren eine erste Anlaufstelle für alle Fragen rund um die erste Zeit mit einem Baby sowie bei schwierigen Situationen im Familienalltag. Erstberatung zu individuellen Anliegen, unbürokratische Vermittlung hilfreicher Ansprechpartner sowie umfassende Informationen zu Angeboten und Kursen für Familien mit Säuglingen und Kleinkindern im Landkreis Peine gehören zu ihren Kernaufgaben. Einzelheiten zu den Angeboten der Fachstelle sind auf der Internetseite des Landkreises Peine unter "Frühe Hilfen" zu finden.


zur Startseite