Sie sind hier: Region >

Führung: Anna Vorwerk und die Frauenbildung



Wolfenbüttel

Führung: Anna Vorwerk und die Frauenbildung

von Robert Braumann


Bild: Anna Vorwerk, Museum Schloss Wolfenbüttel
Bild: Anna Vorwerk, Museum Schloss Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Im Gegensatz zu anderen Schulgründerinnen beabsichtigte Anna Vorwerk, die Mädchen- und Frauenbildung breitgefächert anzubieten, sie nicht nur auf den gängigen Weiblichkeitskanon abzustellen. Zu ihrem Todestag gibt es am 18.11.2016 um 14:30 Uhr eine Führung.



Bildung und Erziehung sollten laut Vorwerk vielmehr auf professionelle Füße gestellt und soziale Absicherungen geschaffen werden. Dabei hatte sie gesellschaftliche Hürden und entgegenlaufenden politischen Willen zu überzeugen beziehungsweise zu überwinden.

Führung mit der Braunschweiger Historikerin Andrea Kienitz. Treffpunkt: Anna Vorwerk-Haus, Schlossplatz. Dauer: zirka 1,5 Std. Eintritt: 6,50 pro Person, Kinder unter 14 Jahren frei Eine Anmeldung wird erbeten unter 05331/86279 oder laura.hohmann@wolfenbuettel.de.


zur Startseite