Sie sind hier: Region >

Führungswechsel bei der Ortsfeuerwehr Groß Flöthe



Wolfenbüttel

Führungswechsel bei der Ortsfeuerwehr Groß Flöthe

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie fand die Wahl in einer sehr kurzen Form als Sondersitzung und nicht wie üblich bei einer Jahreshauptversammlung statt.

Der neugewählte Ortsbrandmeister Felix Kunze und der neugewählte stellvertretende Ortsbrandmeister Marcel Herzke
Der neugewählte Ortsbrandmeister Felix Kunze und der neugewählte stellvertretende Ortsbrandmeister Marcel Herzke Foto: Feuerwehr Samtgemeinde Oderwald

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Groß Flöthe. Am 1. Mai lud das Kommando der Ortsfeuerwehr Groß Flöthe zu einer Dienstversammlung der Einsatzabteilung ein, da im Sommer die Wahlperiode des amtierenden Ortsbrandmeisters und seines Stellvertreters endet. Die Kameraden wählten Felix Kunze zum Ortsbrandmeister. Als sein Stellvertreter wurde Marcel Herzke gewählt. Beiden Wahlen gingen mit einem eindeutigen Ergebnis aus. Das Wahlergebnis der Ortsfeuerwehr muss nun durch den Rat der Samtgemeinde Oderwald bestätigt werden. Die Amtsübergabe erfolgt dann am 1. Juli 2021.



Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie fand die Wahl in einer sehr kurzen Form als Sondersitzung und nicht wie üblich bei einer Jahreshauptversammlung statt. Da im Feuerwehrhaus die Anforderungen nicht erfüllt werden konnten, wurde die Versammlung in der Feldscheune des Kameraden Tobias Ahrens unter Einhaltung der Verordnungen abgehalten. Schon am Vortag wurde die Scheune hergerichtet und den aktuell gültigen Anordnungen angepasst. 

Unter der Wahlleitung von Samtgemeindebürgermeister Oderwald Marc Lohmann und dem stellvertretenden Gemeindebrandmeister Oderwald Dennis Hannig standen die Vorschlagswahlen für die Funktionen des Ortsbrandmeisters und des stellvertretenden Ortsbrandmeisters an. Hierbei stand Jens Marquordt als Ortsbrandmeister aus persönlichen Gründen nicht zur Wiederwahl.

Nach der Wahl erhielten die Mitglieder der Einsatzabteilung noch ihre Impfberechtigung. Die Verabschiedung des Kameraden Jens Marquordt aus seinem Amt als Ortsbrandmeister kann hoffentlich im Sommer in einem würdevollen Rahmen stattfinden. Für seine geleistete Arbeit gilt ihm schon jetzt der vollste Respekt und viel Dankbarkeit. Die Neugewählten bedanken sich über das entgegengebrachte Vertrauen und freuen sich auf die neue Herausforderung.  


zur Startseite